Radio Niederösterreich zu den Feiertagen

Von "Licht ins Dunkel" bis zum Neujahrskonzert

St. Pölten (OTS) - Das Programmangebot von Radio Niederösterreich im Überblick:

* Sonntag, 24. Dezember:

Der katholische Gottesdienst am Heiligen Abend wird um 10 Uhr aus der Pfarre Langenhart in St. Valentin übertragen.

Das Radio-Programm des 24. Dezember steht darüber hinaus aber ganz im Zeichen der Spendenaktion "Licht ins Dunkel": Von 9 bis 10 und von 11 bis 20 Uhr stellen Reportagen zahlreiche Hilfsprojekte aus Niederösterreich vor, dazu gibt´s Studiogespräche mit Künstlern und Großspendern sowie nach 11 Uhr u.a. mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Diözesanbischof DDr. Klaus Küng. In weiteren Beiträgen wird über die letzten Weihnachtsvorbereitungen im ganzen Land berichtet und Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher erzählen über "ihr" Weihnachten....

Die passende Musik für diesen Tag - Schlager, Stubenmusik, klassische Weihnachtslieder und Klassik - verstärkt die weihnachtliche Stimmung; "Stille Nacht, heilige Nacht" ist erstmals um 16.57 Uhr zu hören - und zwar in der Originalfassung aus dem Jahr 1816.

Um 17.04 Uhr wird die Weihnachtsansprache von Diözesanbischof DDr. Klaus Küng ausgestrahlt, nach 18 Uhr die von Superintendent Mag. Paul Weiland. Durch den Tag führen Inge Winder, Gotthard Rieger und Michael Koch.

Um 20 Uhr auf dem Programm: "Eine schöne Bescherung" - die Aufzeichnung einer musikalisch-literarischen Veranstaltung vom Grafenegger Advent 2006. Erika Mottl und Jakob Seeböck lesen heitere Geschichten zum Hl. Abend, begleitet werden sie vom Thomas Ramsl-Quartett.

Ab 21 Uhr folgt ein "Melodie und Nostalgie spezial" mit Weihnachtsliedern aus aller Welt, um 22.05 Uhr beginnt die Aufzeichnung einer weiteren Veranstaltung des Grafenegger Advents:
"Machet die Tore weit" mit der Sängerin und Schauspielerin Rita Nikodim und dem Barockensemble Caecilien Bündniß.

Nach der "Festlichen Weihnacht mit Radio Niederösterreich" ab 23.03 Uhr beginnt um 23.45 Uhr die Übertragung der Christmette aus dem Dom zu St. Jakob in Innsbruck.

* Montag , 25. Dezember:

Um 9 Uhr ist der neue Weihbischof der Diözese St. Pölten zu Gast bei Alice Herzog in der "Nahaufnahme": Anton Leichtfried, zuletzt Regens des St. Pöltner Priesterseminars. Im Gespräch mit dem gebürtigen Scheibbser, der in Purgstall an der Erlauf aufgewachsen ist und im Stiftsgymnasium Seitenstetten maturiert hat, geht es natürlich um die Botschaft des Weihnachtsevangeliums. Zur Sprache kommen aber auch Fragen wie Religiosität und Kirchlichkeit der Menschen und der oft angesprochene "Neubeginn" in der Diözese.

Der Katholische Gottesdienst am Christtag wird um 10 Uhr aus dem Grazer Dom übertragen. Zur Aufführung gelangt die Missa solemnis, KV 337 von Wolfgang Amadeus Mozart.

Nach 11.00 Uhr kommt der Feiertags-Frühschoppen aus Annaberg; Radio NÖ-Moderator Hannes Wolfsbauer begrüßt dabei u.a. die "Anningerblech" aus dem Bezirk Mödling, den Tannberger Vierg´sang aus dem Veranstaltungsort und die Aschbacher Klarinettenmusi aus dem Mariazeller Land als musikalische Gäste.

Ab 20.04 Uhr klingt der Christtag mit einer schwungvollen Stunde vom Grafenegger Advent ("Gospel & More - schöner kann man Gospels nicht singen") und danach mit den schönsten Weihnachts-Evergreens in "Für immer jung - spezial" aus.

* Dienstag, 26. Dezember:

Der Sportmediziner Norbert Bachl ist um 9 Uhr zu Gast bei Alice Herzog in der "Nahaufnahme". Im Mittelpunkt des Gesprächs mit dem international anerkannten Wissenschafter stehen dabei aber nicht sportliche Höchstleistungen, sondern die gesellschaftliche und gesellschaftspolitische Funktion des Sports.

* Samstag, 30. Dezember:

Von 14 bis 16 Uhr lässt Radio Niederösterreich die wichtigsten Ereignisse der letzten zwölf Monate Revue passieren - Geschichten und Reportagen aus Niederösterreich, Politik und Kultur, Wirtschaft und Chronik... Und dazu die schönsten Melodien und erfolgreiche Schlagerstars des zu Ende gehenden Jahres.

* Sonntag, 31. Dezember:

"Schwein gehabt", das Silvester-Quiz für alle Radio NÖ-Hörer, eröffnet nach dem "Nö Journal" um 12 Uhr den Countdown der letzten Stunden des Jahres: Nach dem "Radio NÖ-Musiksonntag" beginnt um 16.03 der Silvesterclub.

Ab 20 bis 01 Uhr schließlich läuft wieder die "Silvesterparty" mit Marina Watteck und Andreas Hausmann - sie sorgen nicht nur für gute Party-Laune, sondern erfüllen auch musikalische Hörer-Wünsche für die private Feier zum Jahreswechsel. Um Mitternacht dürfen natürlich die Pummerin und der Walzer "An der schönen blauen Donau" nicht fehlen.

* Montag, 1. Jänner 2003:

Die Neujahrsansprache von Diözesanbischof DDr. Klaus Küng ist nach dem "Nö Journal" um ca. 8.15 Uhr zu hören.

Der erste Gast in der "Nahaufnahme" des neuen Jahres (ab 9.04 Uhr) ist gebürtiger Niederösterreicher und seit vielen Jahren in Brüssel und bei der Europäischen Union tätig: Harald Hartung, nunmehr Leiter der Kulturabteilung in der EU-Kommission. Er erzählt am Tag des EU-Beitritts von Rumänien und Bulgarien nicht nur von der großen Bedeutung, die Bildung und Kultur für das gemeinsame größere Europa haben - er nennt dafür auch ein konkretes Beispiel: "Die Sprache der Nachbarn zu lernen heißt auch, die Nachbarn kennen zu lernen".

Musikalischer Höhepunkt zu Jahresbeginn in Niederösterreich ist das traditionelle Neujahrskonzert der Nö. Tonkünstler in Baden:
Radio Niederösterreich überträgt von 20.04 bis 22 Uhr unter dem Motto "Prosit Neujahr!"

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001