Fachhochschule St. Pölten feiert zehnjähriges Bestehen

Multimedialer Festakt soll Einblick gewähren

St. Pölten (NLK) - Die Fachhochschule (FH) St. Pölten, die zur Zeit 1.200 Studierende, 823 AbsolventInnen, 100 hauptberufliche MitarbeiterInnen und 150 nebenberuflich Lehrende zählt, feiert heuer ihren 10. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums findet morgen, Dienstag, 19. Dezember, im Landestheater St. Pölten ein multimedialer Festakt statt, der auch Einblicke in die bewegte Geschichte gewähren soll.

Zunächst wurde 1999 am Standort in der Herzogenburgerstraße der erste Zubau eröffnet, 2001 wurden die Studiengänge "Sozialarbeit", "Medienmanagement" und "Computersimulation" eingerichtet. Für den damit verbundenen StudentInnen-Ansturm wurden das Berufs-Informationszentrum (BIZ) angemietet und Hörsäle eingerichtet. Im Frühjahr 2001 ging das "FH-Radio 94,4", heute "Campus Radio", erstmals on air.

Im April 2002 wurde die FH St. Pölten dann zum offiziellen "Cisco Academy Award Training Center", im Mai 2003 erhielt die Schule als erste FH Österreichs das international anerkannte "ISO 9001-Zertifikat für Qualitätsmanagementsysteme". Im Mai 2004 wurde dem Fachhochschulstandort St. Pölten offiziell die Bezeichnung "Fachhochschule" zuerkannt, im Wintersemester startete "Telekommunikation und Medien" erstmals als Bachelorstudiengang; heuer haben alle Studiengänge auf dieses System umgestellt.

2005 wurde der FH für ihre zahlreichen Internationalisierungsmaßnahmen das "Sokrates-Qualitätssiegel 2005" durch das Bildungsministerium zuerkannt. Seit Herbst 2005 können AbsolventInnen der Sozialakademien mit mehrjähriger beruflicher Erfahrung ihre Nachgraduierung erwerben, was österreichweit einzigartig ist. Im Herbst 2005 starteten dann die ersten Weiterbildungslehrgänge.

Im März 2006 erfolgte schließlich die Grundsteinlegung für das neue, 15.000 Quadratmeter große FH-Gebäude, in das die Schule im kommenden Jahr übersiedeln soll. Im Herbst des heurigen Jahres erweiterte die FH ihr Studienangebot schließlich auf insgesamt neun Studiengänge, wodurch das Angebot der FH St. Pölten nun auch die Studiengänge "IT-Security", "Media- und Kommunikationsberatung", "Diätologie" und "Physiotherapie" umfasst.

Der eigenständige FH-Forschungsbereich, der bei 20 MitarbeiterInnen einen Jahresumsatz von rund zwei Millionen Euro umfasst, soll demnächst weiter ausgebaut werden. Dabei will man an die laufenden großen EQUAL-Projekte (Gleichberechtigung, Reintegration von älteren Personen in den Arbeitsmarkt, Bewertung von qualitätsvoller sozialer Arbeit in Ausschreibungskriterien usw.) anschließen, bei denen die FH St. Pölten auch externe Entwicklungspartner und andere Fachhochschulen koordiniert.

Nähere Informationen: Corporate Communications, Mag. Michaela Stockinger, Telefon 02742/313 228-265, e-mail michaela.stockinger@fh-stpoelten.ac.at, www.fh-stpoelten.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001