Gusenbauer beim 7. SPE-Kongress in Porto: Neues soziales Europa als Gegenthese zu neoliberalen Modellen

Wien (SK) - Beim 7. SPE-Kongress, der in Porto stattfindet, sprach SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer am Freitag über das neue soziale Europa als Gegenthese zu den populistischen rechtskonservativen und neoliberalen Modellen. Im Gegensatz zu diesen Modellen zeichneten sowohl die SPÖ als auch die linken Parteien Europas aus, dass sie den Menschen wieder Hoffnung geben. ****

Unter anderen sind beim SPE-Kongress, der gestern begonnen hat und heute endet: Der Präsident der europäischen Sozialdemokraten (SPE), Poul Nyrup Rasmussen; der Präsident des Europäischen Parlaments, Josep Borrell; der italienische Premierminister Romano Prodi; der portugiesische Ministerpräsident Jose Socrates; der ungarische Premierminister Ferenc Gyurcsany; der bulgarische Ministerpräsidenten Ministerpräsident Sergej Stanischew; der serbische Ministerpräsident Milorad Dodik; die Kandidatin für das Amt der französischen Präsidentschaft Ségolène Royal; der ehemalige EU-Kommissionspräsident Jaques Delors sowie der SPD-Chef Kurt Beck.(Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008