Neuerlich deutliches Plus bei Betreuungsangeboten

Schülerbetreuung nahezu verdoppelt

Bregenz (OTS) - Die aktuellen Zahlen aus der Kleinkinder- und insbesondere der Schülerbetreuung zeigen gegenüber dem Vorjahr erneut eine deutliche Steigerung, teilen Soziallandesrätin Greti Schmid und Schullandesrat Siegi Stemer mit. Insgesamt bieten die seitens des Landes sowie der Gemeinden mitfinanzierten Angebote mehr als 9.200 Kindern in Vorarlberg einen Platz in einer Betreuungseinrichtung. Zudem werden in den Kindergärten des Landes 911 Kinder bis drei Jahre und knapp 8.000 Vier- und Fünfjährige betreut.

Während die Zahl der in Spielgruppen oder bei Tagesmüttern betreuten Kinder in etwa gleich geblieben ist, gab es in der Kleinkindbetreuung innerhalb der letzten zwölf Monate eine Zunahme von 1.450 auf 1.705 Kinder. In den Schülerbetreuungseinrichtungen haben heute bereits 5.638 Kinder einen Platz, vor einem Jahr waren es noch 3.108 - also eine Zunahme um mehr als 80 Prozent.

Für Landesrat Stemer ist die Schülerbetreuung sowohl Ergänzung als auch Ausgleich zum Unterricht. Es gelte dieses Angebot, das von gezielter Förderung und Hausaufgabenbegleitung bis zur Freizeitgestaltung reicht, auch in Zukunft bedarfsgerecht auszubauen.

Landesrätin Schmid zeigt sich erfreut über die positive Entwicklung der Betreuungszahlen. Einen zukünftigen Schwerpunkt sieht sie in der verstärkten Förderung von gemeindeübergreifenden Betreuungsmodellen, um speziell in ländlichen Gebieten die Kinderbetreuungssituation weiter zu verbessern.

Rückfragen & Kontakt:

Family Point im Landhaus
Katja Steininger
Amt der Vorarlberger Landesregierung
6901 Bregenz
Tel.: 05574/511-24100
family.point@vorarlberg.at
www.vorarlberg.at/kinderbetreuung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001