"Treffpunkt Kultur" lädt Schottenberg, Badora und Köpping zum Theatergespräch

Außerdem: Nina Chruschtschowa spricht über Anna Politkowskaja

Wien (OTS) - "Treffpunkt Kultur" fragt Theatermacher live im
Studio am Montag, dem 11. Dezember 2006, um 22.30 Uhr in ORF 2 nach ihren Visionen. Gastgeberin Patricia Pawlicki lädt Volkstheater-Chef Michael Schottenberg, die Neointendantin des Schauspielhauses Graz, Anna Badora, und einen der erfolgreichsten Vertreter des Off-Theaters, Helmut Köpping vom "Theater im Bahnhof" zu einer garantiert kurzweiligen Diskussion.

Die Themen:

Gegen-Bilder: AdBusters - Guerilleros gegen Konsumterror

Die Wodkaflasche mit dem absolutistischen Markennamen ist auf ein kümmerliches Ausmaß zusammengeschrumpft - "Absolut Impotence" steht lapidar unter dem Anti-Werbesujet. Das berühmte Kamel, das zum Synonym für Nikotingenuss wurde, liegt aufgebahrt im Sarg: Auch die Chemotherapie konnte es nicht mehr retten. Mit professionell gemachten Anzeigeparodien und sarkastischen Werbesatiren stellt das kanadische Netzwerk "AdBusters Media Foundation" die schöne, bunte Warenwelt und ihre Vermarktung auf den Kopf. Kalle Lasn, der Chef der Truppe, bezeichnet sich selbst als Guerillero und sein Kampf ist ein heroischer, geht es ihm doch um nichts weniger als "die Rückeroberung der Köpfe". Schließlich empfindet der Medienrebell Werbung als geistige Umweltverschmutzung. Bei allem Witz verfolgen Lasn und seine AdBusters letztlich ein ökologisches Anliegen: "Der haltlose Konsum ist die Mutter aller Umweltprobleme." Mit ihrer System- und Kapitalismuskritik haben Lasn und seine Mitstreiter bereits einige Profis aus dem Feindeslager rekrutiert - auch ehemals professionelle Werber machen mit. Das Zentralorgan AdBusters Magazine genießt längst Kultstatus. "Treffpunkt Kultur" berichtet aus Vancouver.

Mut-Macher: "Und dennoch schreiben sie": Ein Abend im memoriam Anna Politkowskaja im Akademietheater

Als Anna Politkowskaja am 7. Oktober 2006 mit fünf Schüssen niedergestreckt wurde, verloren demokratische Gesinnung und Pressefreiheit in Russland ihre wichtigste Stimme. Nun will das Akademietheater - Politkowskaja absolvierte hier vor einem Jahr einen ihrer letzten Auftritte im Westen - aufrütteln und den Erben der Politjournalistin Mut machen. "Und dennoch schreiben sie" heißt ein Abend in memoriam der couragierten Menschenrechtskämpferin am 14. Dezember. Gäste sind unter anderem der prominente Journalist Sergej Sokolow, ORF-Korrespondentin Susanne Scholl und Nina Chruschtschowa, Universitätsprofessorin in New York und Enkelin von Nikita Chruschtschow. "Treffpunkt Kultur" hat die Putin-kritische Intellektuelle in New York interviewt.

Bühnen-Visionen: Theatermacher im Gespräch: M. Schottenberg, A. Badora und H. Köpping live im Studio

Wie oft kommt es noch vor, dass Theater eine magnetische Wirkung entwickelt, erschüttert, provoziert oder Herzen bricht? Wie oft kommt es noch vor, dass eine Premiere zum "Talk of the Town" wird? Ist es nicht öfter so, dass Skandale am Theater angekündigt werden, um dann nicht stattzufinden? Übertönt das Lamento über Budget- und Auslastungsprobleme der großen Häuser nicht immer öfter das Bühnengeschehen? "Treffpunkt Kultur" fragt Theatermacher nach ihren Visionen, über echte oder herbeigeschriebene Krisen. Erörtert werden diese Fragen live im Studio. Gäste sind Volkstheater-Chef Michael Schottenberg, die Neointendantin des Schauspielhauses Graz, Anna Badora, und einer der erfolgreichsten Vertreter des Off-Theaters, Helmut Köpping vom "Theater im Bahnhof".

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001