vida-Kongress (1) - Haberzettl: vida auf Vertrauen und Achtung aufgebaut

Gründungsgewerkschaftstag der neuen Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida in Wien eröffnet

Wien (OTS) - Die neue Gewerkschaft vida sei "in einer Stimmung der gegenseitigen Achtung und des Vertrauens entstanden", freute sich der bisherige Vorsitzende der Gewerkschaft der Eisenbahner (GdE), Wilhelm Haberzettl, am Mittwoch Nachmittag im Rahmen der Eröffnung des 1. ordentlichen Gewerkschaftstages der neuen Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida.
Der erste vida-Gewerkschaftstag am 6. und 7. Dezember 2006 in Wien ist gleichzeitig auch der Gründungskongress von vida. Die neue Gewerkschaft ist durch den Zusammenschluss der drei Gewerkschaften GdE, Handel, Transport, Verkehr (HTV) sowie Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst (HGPD) entstanden und vertritt in Zukunft knapp 170.000 Mitglieder. ++++

Während der Begrüßung der Ehrengäste und Delegierten sagte Haberzettl weiter: "vida ist die Idee einiger Gewerkschaftsfunktionäre, die sich mit der Entwicklung der Gewerkschaften auf europäischer und nationaler Ebene befasst haben"-vida sei "ein Produkt dessen, was machbar war und was machbar ist". vida sei durch die Definition einer gemeinsamen Zielsetzung von drei Gewerkschaften entstanden, unter strenger Einhaltung des Einstimmigkeitsprinzips, "was nicht leicht war", erklärte Haberzettl.

Alle am vida-Gründungsprozess Beteiligten können "sehr, sehr stolz sein", betonte Haberzettl, dass unter Einhaltung des Einstimmigkeitsprinzips ein ordentliches Fundament mit hundertprozentiger Nachhaltigkeit entstanden sei - "und das macht uns alle sehr glücklich".

Die Begrüßung der Ehrengäste und der Delegierten nahm Haberzettl gemeinsam mit dem bisherigen Vorsitzenden der Gewerkschaft Handel, Transport, Verkehr (HTV), Willibald Steinkellner, und dem bisherigen Vorsitzenden der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst (HGPD), Rudolf Kaske, vor.

Dem Ehrengast am vida-Gründungskongress, Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, überreichte Haberzettl aus passendem Anlass bei der Begrüßung einen "Schoko-Nikolo". Der ehemalige GdE-Vorsitzende sagte dabei zu Fischer: "Auch du hast dir heute einen Nikolo verdient", weil der Bundespräsident vor seinem Besuch am vida-Gewerkschaftstag Nikolo-Geschenke an Obdachlose verteilt hatte.

Steinkellner und Kaske begrüßte herzlich die weiteren Ehrengäste am vida-Gründungskongress: den Nationalratsabgeordneten Karl Öllinger, den Wiener Vizebürgermeister Sepp Rieder sowie den amtsführenden Wiener Stadtrat für Bauen und Wohnen, Werner Faymann. Die Delegierten und Ehrengäste wurden zu Beginn mit einer Tanzperformance auf den Kongress eingestimmt: Dabei stellten junge KünstlerInnen der Gruppe "Performing Center Austria" die drei Gewerkschaften bzw. vida und ihre zahlreichen Berufsgruppen mit adaptierten Songversionen von "Sei hier Gast", "Chattanooga Choo Choo" und "Working 9 to 5" (HTV) dar. Dieser Showteil sollte symbolisieren, dass alle drei Gewerkschaften in Zukunft gemeinsam noch viel stärker sind. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

vida / Presse
Walter Kratzer, Tel.: 0664/61 45 765
Hansjörg Miethling, Tel.: 0664/ 61 45 733
Katharina Klee, Tel.: 0664 / 381 93 67
Karin Moravec, Tel.: 0664 / 533 69 18
Internet: www.vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0007