Jank: Antrag des SVW zum Thema Sonntagsöffnung obsolet

Gesetzliche Rahmenbedingungen in Wien ermöglichen derzeit kein legale Sonntagsöffnung

Wien (OTS) - Die Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien Brigitte Jank, wies heute Aussagen von Vizepräsident LAbg. Fritz Strobl zurück, es sei bereits ein Abänderungsantrag des Sozialdemokratischen Wirtschaftverbandes zum Thema "Legale Sonntagsöffnung" im heutigen Wirtschaftsparlament gestellt worden. Dies sei deshalb nicht möglich, da das Wirtschaftsparlament noch gar nicht stattgefunden habe, stellte Jank klar. ****

Einen Antrag, wie vom SWV in einer entsprechenden Aussendung angekündigt zu formulieren sei deshalb obsolet, weil die gesetzlichen Rahmenbedingungen in Wien dies derzeit nicht ermöglichen würden. Die Präsidentin rief in diesem Zusammenhang in Erinnerung, dass sie selbst mehrfach vorgeschlagen habe, die Ergebnisse der erweiterten Öffnungszeiten in Berlin zu evaluieren und anschließend sachlich über dieses Thema unter Einbindung aller Betroffenen zu diskutieren. Die heurige breit angelegte Befragung der Wirtschaftskammer Wien von Händlern, und In- und ausländischen Konsumenten lasse derzeit jedenfalls keinen Änderungsbedarf in Wien erkennen, schloss Jank.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 51450-1314
http://www.wko.at/wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001