ViKOM-Kommunikationspreise 2006: Silberne Feder für mobilkom austria und Siemens

Der Verband für integrierte Kommunikation (ViKOM) zeichnet in Kooperation mit der IV jährlich Unternehmen für ihr Engagement um konstruktiven Dialog mit ihren MitarbeiterInnen aus

Wien (OTS) - Die Silberne Feder 2006 im Bereich "Bestes internes Printmedium" ging heuer an mobilkom austria und das "staff news"-Redaktionsteam unter der Leitung von Mag. (FH) Heide Deisenhammer. "Die ‚staff news’ fallen allein schon durch das ungewohnte Kleinformat aus dem Rahmen. Jung, dynamisch, beschwingt wirkt das trendige Magazin-Design, das eine sehr positive, jugendliche Unternehmenskultur vermuten lässt mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Spaß an ihrer Arbeit haben. Kurz und sehr bunt gibt sich die Themenvielfalt im flotten, unkomplizierten Stil der verwendeten Sprache. Cartoons und Illustrationen lockern den Lesefluss auf, aber auch konstruktive Kritik bekommt Raum genug, Portraits und Meinungen sowie Feedback-Elemente erzeugen Sympathie und Glaubwürdigkeit. Die "staff news" sind Dokument einer modernen, offenen und sympathischen Arbeitswelt - und eigentlich wünscht man sich während der Lektüre, Teil des staffs von mobilkom austria zu sein" - so das Urteil der Jury.

Auf Platz 2 der insgesamt 20 Einreichungen reihte die Jury das Mitarbeitermagazin "move" der OMV, Platz 3 erzielte die gespag OÖ mit "interna".

In der Kategorie "Bestes elektronisches Inhouse Medium" erging die Silberne Feder 2006 an Mag. Claus-Dieter Gerhalter von Siemens Österreich für die Intranet-Plattform "Together Online". Hier beeindruckt vor allem die Dialogorientierung sowie die Abrufbarkeit der Meldungen in verschiedenen Darstellungsformen. Platz 2 und 3 im Bereich Elektronik belegen die ÖBB und abermals Siemens Österreich für ihre eigene Senioren-Plattform im Internet.

Die Jury bewertet für die Verleihung der Silbernen Feder grundsätzlich drei Kriterienblöcke mit den Schwerpunkten auf Layout/grafische Gestaltung, journalistische Qualität und Zielgruppenansprache. Als Juroren agieren Vorstandsmitglieder des ViKOM und Prof. Alfred Worm von der Verlagsgruppe NEWS. Der mit einer Trophäe für das beste Printmedium sowie die beste elektronische Kommunikationsplattform vergebene Preis wird von der Industriellenvereinigung mit je 1.100,-- Euro gesponsert.

Vorstandsmitglied Dr. Rosemarie Schuller, im ViKOM für die Silberne Feder verantwortlich, bestätigte bei der Preisverleihung im Wiener Museumsquartier die zunehmend hohe Professionalität der internen Kommunikation bei Österreichs Unternehmen: "Daran ist auch der hohe Stellenwert zu bemessen, der im Laufe der Jahre so positiv zu erkennen ist, und den Dialog mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Schlüsselfaktor zur Verwirklichung von Unternehmenszielen ausweist." Dies bestätigte auch der zuletzt durchgeführte ViKOM-Trendmonitor, eine Umfrage unter den über 200 Mitgliedern, wonach 45 Prozent der Befragten UnternehmenskommunikatorInnen Österreichs bereits in der ersten Managementebene angesiedelt sind.

Das hohe Niveau in der Auseinandersetzung mit den Kommunikationsbedürfnissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beweisen auch die Jahr für Jahr an österreichische Unternehmen verliehenen Auszeichnungen auf internationaler Ebene.

ViKOM Österreich Der ViKOM Verband für integrierte Kommunikation vertritt über 200 der renommiertesten Unternehmen und Organisationen Österreichs und bietet seinen Mitgliedern ein breites Weiterbildungs- und Netzwerkangebot. Mit zahlreichen Veranstaltungne greift der ViKOM neue Entwicklungen und Trends im Kommunikationsbereich auf und leistet einen wichtigen Erfahrungsaustausch zwischen den Experten.

Der ViKOM ist Mitglied der internationalen Vereinigung FEIEA (Federation of Internal Editors Association) mit europaweit über 5000 Mitgliedern in 13 Nationen.

Rückfragen & Kontakt:

Heidi Abentung
Geschäftsführung
Tel.: 01/71135-2306
a.abentung@iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001