Schober: "Herr Gorbach, noch werden Sie für das Arbeiten bezahlt"

Klagenfurt (SP-KTN) - "Gorbach will mit Diskussion um den Koralmtunnel vom Chaos im Infrastrukturbereich ablenken", erklärte heute, Mittwoch, LAbg. Rudolf Schober. Fakt ist, dass die ÖBB Struktur zerschlagen wurde. Stattdessen gibt es verschiedene Gesellschaften, wobei die eine nicht weiß, was die andere tut. Die Kontrollmechanismen sind mangelhaft, bestätigt zum Beispiel durch die Spesenabrechnungen der Manager und fragwürdige Auslandsprojekte und Finanzlöcher.

"Gleiches ist bei der ASFINAG zu befürchten", so der SPÖ-Verkehrssprecher. "Herr Vizekanzler, noch werden Sie für das Arbeiten in der Bundesregierung bezahlt, benützen Sie nicht Kärntner Projekte als Ablenkungsthemen für Ihre Versäumnisse", schloss Schober.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002