Fachwissen, pädagogische Fähigkeiten und Sozialkompetenz

LR Stemer überreichte Ernennungsdekrete an verdiente Lehrpersonen

Bregenz (VLK) - "Der Lehrberuf ist heute eine besondere Herausforderung, neben Fachwissen und pädagogischen Fähigkeiten ist ein hohes Maß an Sozialkompetenz gefragt. Zugleich ist es einer der wertvollsten Berufe, geht es neben der Wissensvermittlung doch auch darum, die Persönlichkeitsbildung unserer Jugendlichen mitzuprägen." Das betonte Schullandesrat Siegi Stemer kürzlich im Landhaus bei der Überreichung von Ernennungsdekreten an mehrere frischgebackene Oberschulräte und Schulräte.

Laufende Veränderungen und Weiterentwicklungen stellen hohe Anforderungen an die Lehrerinnen und Lehrer, machen aber auch den Beruf interessant, so Stemer. Er verwies insbesondere auf die Umsetzung des Kindergarten- und Schulkonzeptes sowie auf die aktuellen Diskussionen um Klassenschülerhöchstzahl, Gesamtschule usw.

Stemer gratulierte den Lehrerinnen und Lehrern zu der Auszeichnung und würdigte deren Engagement um das Wohl der ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler, vor allem auch den Einsatz in der Schulpartnerschaft und die Bereitschaft zur Lehrerfortbildung.

Zu Oberschulräten wurden ernannt:
- Direktor August Peter, Volksschule Röthis
- Direktor-Stellvertreter Reinhold Schneider, LBS Bludenz
- Direktor Herbert Steurer, Hauptschule Lingenau

Zur Schulrätin bzw. zu Schulräten wurden ernannt:
- Margit Thöny, Volksschule Innerbraz
- Franz Bechter, Polytechnische Schule Bregenz
- Gebhard Bereuter, Hauptschule Rankweil
- Hubert Diem, Landesberufsschule Dornbirn 1
- Reinhold Egger, Landesberufsschule Dornbirn
- Ludwig Hotz, Hauptschule Mäder
- Hans-Jörg Jäger, Hauptschule Feldkirch-Gisingen
- Willy Kunze, Hauptschule Rankweil-West
- Hugo Loacker, Hauptschule Mäder
- Herbert Riesch, Hauptschule Bürs
- Reinhold Schmidt, Landesberufsschule Bludenz
- Valentin Weratschnig, Landesberufsschule Dornbirn 1

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002