Würdigungspreis für Biotechnologie Absolvent der IMC Fachhochschule Krems

St. Pölten (OTS) - Herr Dipl. Ing. (FH) Gernot Kleinberger, Absolvent des Studienganges "Medizinische und Pharmazeutische Biotechnologie" der IMC Fachhochschule Krems erhielt den Würdigungspreis 2006 für seine hervorragende Diplomarbeit.

Die offizielle Preisverleihung fand am 1. Dezember 2006 im Audienzsaal des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur durch Frau Bundesministerin Elisabeth Gehrer, im Rahmen eines Festaktes, statt.

Dipl. Ing. (FH) Gernot Kleinberger wurde für seine Diplomarbeit zum Thema "Role of Toll-Like Receptors in the Pathogenesis of Brain and Lung Complications in Malaria Infection" geehrt. Herr Kleinberger führte seine Laborexperimente an der Universität Sydney im Labor des weltbekannten Malariaforschers, Prof. Nick Hunt, zu dem sein Betreuer aus der IMC Fachhochschule, Dr. Rudolf Lucas, bereits jahrlange Kooperationsbeziehungen pflegt, durch. Die Ergebnisse seiner Experimente, zu den Mechanismen der zerebralen Malaria, werden bereits zur Veröffentlichung in zwei führenden internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften vorbereitet.
Die Bedeutung des Forschungsthemas wird deutlich, wenn man bedenkt, dass durch Malaria jährlich 600 Millionen Menschen, in Afrika, Süd-Ost Asien und Süd Amerika, bedroht werden. Die zerebrale Malaria ist eine Komplikation, die zu tödlichen Hirnläsionen führt und vor allem kleine Kinder betrifft. Alle 30 Sekunden stirbt in Afrika ein Kind an dieser Krankheit.

Würdigungspreisträger Kleinberger beginnt derzeit mit seiner Doktorarbeit an der Universität in Antwerpen in einer Arbeitsgruppe der weltbekannten Alzheimer Forscherin und Unesco-Wissenschaftspreisträgerin 2006, Frau Prof. Van Broeckhoven. Eine solche Möglichkeit zur weiteren wissenschaftlichen Arbeit im Rahmen von Doktoratsarbeiten haben ebenso zehn weitere Kremser Biotechnologie-Absolventen von internationalen Forschungseinrichtungen, wie z.B. den Universitäten Alabama, Hannover, Honolulu, Wien, Hong Kong und Harvard bekommen.

Mit dieser Auszeichnung für einen Absolventen der IMC Fachhochschule Krems werden gleichermaßen das praxisnahe Studienkonzept und das gesamte international zusammengesetzte Team des Studienganges geehrt.

Das Biotechnologiestudium an der FH in Krems beinhaltet neben intensiver Laborarbeit im modern ausgestatteten Campus Krems einen hohen Anteil von managementrelevanten Fächern und wird komplett in englischer Sprache geführt.

An der Umsetzung sind acht Professoren mit internationaler Hochschulerfahrung und langjähriger Industrietätigkeit, sowie 70 externe Lektoren, zumeist Führungskräfte aus der Life Science-Praxis (Industrie, Forschungseinrichtungen, AKH Wien) beteiligt.
70 Prozent der Diplomarbeiten werden in ausländischen Forschungs- und Industrielaboren durchgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

IMC Fachhochschule Krems
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 02732-802-530
E: marketing@fh-krems.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMC0001