Werner Auli zum neuen Mitglied des OMV Vorstands bestellt - verantwortlich für Gasbereich - Mit Wirkung 1.1.2007

Reflektiert steigende Bedeutung des OMV Gasgeschäfts

Wien (OTS) - Werner Auli wurde heute vom OMV Aufsichtsrat zum Vorstandsmitglied der OMV, dem führenden Öl- und Gasunternehmen Mitteleuropas, bestellt. Auli - Geschäftsführer der OMV Gas International GmbH, einer 100% Tochter der OMV Aktiengesellschaft -wird ab 1. Jänner 2007 als Vorstand den Geschäftsbereich Erdgas des Unternehmens leiten. Werner Auli übernimmt diese Agenden von Wolfgang Ruttenstorfer, der sich als Vorstandsvorsitzender verstärkt der strategischen Steuerung des Konzerns widmet. Rainer Wieltsch, Vorsitzender des OMV Aufsichtsrates: "Ich freue mich, Werner Auli als neuen OMV Vorstand begrüßen zu können. Er ist ein hervorragender Stratege und umsichtiger Gestalter der OMV Wachstums-Strategie im Gasbereich. Dieser wird neben Exploration & Produktion sowie Raffinerien & Marketing als drittes Standbein des Unternehmens ausgebaut. Ich schätze Auli als äußerst kompetenten Manager und bin überzeugt, dass er das gut eingespielte Vorstandsteam perfekt ergänzt. Der Umstand, dass Werner Auli als interner Kandidat zum Vorstand ernannt wurde, ist erfreulich und zeigt das Managementpotenzial, das sich in der OMV entwickelt hat."

Werner Auli: "Ich freue mich sehr, meine bisherige Erfahrung, die ich im Gasgeschäft der OMV erworben habe, künftig im Rahmen des Vorstands einbringen zu können. Das Gasgeschäft hat sich in den letzten Jahren als wichtiges Standbein des OMV Konzerns entwickelt und ist in Mitteleuropa ein maßgeblich gestaltender Faktor. Ich betrachte es als meine besondere Herausforderung in meiner neuen Funktion, die Internationalisierung weiter voranzutreiben, um zum profitablen Wachstumskurs der OMV maßgeblich beizutragen." Die Optimierung der Versorgungssicherheit durch Projekte wie Nabucco Pipeline und LNG Terminal in Kroatien sowie durch den Gas Infrastrukturausbau in Österreich seien weitere Themen denen besonderes Augenmerk gewidmet werde, so Auli.

Starkes Wachstumspotenzial im Gasgeschäft

Die OMV will den Gasbereich bis 2010 als mitbestimmender Erdgasversorger in Zentral- und Osteuropa weiter ausbauen. Dabei setzt das Unternehmen weiterhin auf Internationalisierung. Das Absatzvolumen soll von derzeit rund 14 Mrd m3 auf 20 Mrd m3 pro Jahr vergrößert werden. Mehr als ein Drittel des vom Unternehmen verkauften Volumens soll selbst produziert werden. Die entsprechende Strategie stützt sich auf die Bereiche: Großhandel/Trading mit der Ende 2002 gegründeten 50%-Tochter EconGas sowie dem Gasgeschäft der Petrom in Rumänien, das Logistik- und Speichergeschäft sowie eine enge Zusammenarbeit mit der OMV eigenen Erdgasförderung.

Um diesen Prozess effizient gestalten zu können, stärkte die OMV Anfang 2006 das Gasgeschäft mit einer neuen Holdingstruktur, bei der die OMV Gas International GmbH als Leitgesellschaft fungiert. Das umfassende Liberalisierungs-Know-how - Österreich ist der am weitesten liberalisierte Gasmarkt in Kontinentaleuropa - dient der OMV als Wettbewerbsvorteil bei der Expansionsstrategie in den zu liberalisierenden Zielländern in Zentral- und Osteuropa.

Langjährige Erfahrung im Gasgeschäft

Dr. techn. Dipl. Ing. Werner Auli wurde 1960 geboren ist verheiratet und hat zwei Kinder. Auli absolvierte die Technische Universität in Wien und begann seine Karriere 1987 bei der OMV in der Abteilung für Unternehmensentwicklung und Strategisches Controlling. Ab 1990 war er Assistent des Vorstandes im Bereich Chemie und Werkstoffe. 1991 wurde er Assistent des Vorstandes der Bereiche Finanzen, Controlling und Chemie. 1993 bis 2000 war Werner Auli Geschäftsführer der AUSTRIA Mineralöl Gmbh, zuständig für das Finanz-und Rechnungswesen, Controlling, Marketing, EDV und Personal. 2000 übernahm er die Geschäftsführung der OMV Cogeneration GmbH und 2001 bis 2003 zusätzlich die Geschäftsführung der OMV Erdgas GmbH mit dem Verantwortungsbereich Supply, Marketing und den Vertrieb. Von 2002 bis 2004 fungierte Werner Auli als Geschäftsführer der 50% OMV Tochter EconGas, zuständig für Finanzen, Supply & Trading, Marketing und Auslandsvertrieb. 2004 kehrte er in den OMV Konzern als Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der OMV Gas GmbH zurück. Mit 1.1.2006 wurde er zum Geschäftsführer der OMV Gas International GmbH.

Hintergrundinformation:

OMV Vorstandsmitglieder:

Die Zuständigkeiten der übrigen OMV Vorstandsmitglieder bleiben unverändert: Wolfgang Ruttenstorfer leitet als Vorstandsvorsitzender die gesamte OMV Unternehmensgruppe, Gerhard Roiss, OMV Generaldirektor Stellvertreter, wird weiterhin die Agenden Raffinerien & Marketing inkl. Petrochemie steuern. Helmut Langanger bleibt zuständig für Exploration & Produktion und David C. Davies zeichnet für den Finanzbereich verantwortlich.

OMV Gas International

Die OMV Gas International - eine 100%-Tochter der OMV Aktiengesellschaft - mit den beiden Geschäftsfeldern Großhandel/Trading (mit den Tochtergesellschaften OMV Gas, EconGas und den Petrom Gas-Aktivitäten) und Logistik/Speicher (mit den Tochtergesellschaften OMV Gas, Central European Gashub, Nabucco Gas Pipeline International, Adria LNG) ist eine führende Gashandels- und Logistikgesellschaft in Europa. Im Geschäftsfeld Grosshandel/Trading verkauften OMV Gas International und EconGas im Jahr 2005 8,9 Mrd m3, der Gasabsatz der Petrom Gas betrug 5,3 Mrd m3. Die verkaufte Transportkapazität auf den Transitleitungen in Österreich betrug 2005 rund 44,55 Mrd m3 Erdgas. Neben der Versorgung für Österreich wird über diese Leitungen Erdgas nach Deutschland, Italien, Frankreich, Slowenien, Kroatien und Ungarn transportiert. Damit ist der Gasbereich der OMV ein wichtiger Bestandteil des europäischen Erdgasverbundes und eine zentrale Erdgasdrehscheibe Europas. Der Central European Gashub entwickelt sich mit einem im ersten Halbjahr 2006 umgesetzten Volumen von ca. 2,5 Mrd m3 zu einer der wichtigsten Gasdrehscheiben in Europa

OMV Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von EUR 15,6 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 5.226 im Jahr 2005 sowie einer Marktkapitalisierung von rund EUR 13 Mrd ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 19 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Bereich Erdgas verfügt die OMV über Speicher, ein 2.000 km langes Leitungsnetz und transportiert jährlich rund 45 Mrd m3 in Länder wie Deutschland oder Italien. Die OMV ist an integrierten Chemie- u. Petrochemiebetrieben - zu 50% an AMI Agrolinz Melamin International GmbH und zu 35% an Borealis A/S, einem der weltweit führenden Polyolefin-Produzenten -beteiligt. Weitere wichtige Beteiligungen: 51% an Petrom SA, 50% an der EconGas GmbH, 45% am BAYERNOIL-Raffinerieverbund, 10% an der ungarischen MOL.

Mit der Übernahme der Aktienmehrheit an der rumänischen Petrom entstand der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von rund 1,4 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 320.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.509 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 34% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.

Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio. finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat.

OMV Corporate Social Responsibility (CSR)

Die OMV hat sich mit ihrem Code of Conduct zu klaren Werten verpflichtet und übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Das Unternehmen setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln, zu berücksichtigen. Die OMV berichtet alle zwei Jahre in einem CSR Performance Report über ihre entsprechenden Aktivitäten und orientiert sich an den international gültigen Berichtsstandards der GRI - Global Reporting Initiative.

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse: Bettina Gneisz, Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: bettina.gneisz@omv.com
Thomas Huemer, Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: thomas.huemer@omv.com
Investoren/Analysten: Ana-Barbara Kuncic, Tel.: 0043 1 40 440 21600
E-Mail: investor.relations@omv.com
Internet: http://www.omv.com

Ballard Associates Limited
Louise Ballard, Tel.: +44 207 062 1193
E-mail: louise@ballard-associates.com
Isabel Fox, Tel.: + 44 207 062 1192
E-mail: isabel@ballard-associates.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001