Klares Bekenntnis der SPÖ-Nationalratsabgeordneten zur Koralmbahn

Verantwortung für dieses international bedeutsame Projekt tragen Gorbach und Haider

Klagenfurt (SP-KTN) - Die Realisierung der Koralmbahn sei ein bedeutendes Projekt für Österreich und auch für Europa, betonten die Kärntner SPÖ-Nationalratsabgeordneten Gerhard Köfer, Christine Muttonen, Peter Stauber und Melitta Trunk heute, Dienstag, ihr klares Bekenntnis zum Bau der Koralmbahn. Die Verantwortung für die Umsetzung dieser Verkehrsverbindung liege bei Verkehrsminister Hubert Gorbach und dem Kärntner Wirtschaftsreferenten Jörg Haider, so der Tenor der Nationalratsabgeordneten.

Die internationale Bedeutung des Projektes sei durch eine Absichtserklärung der EU-Verkehrsminister, durch die die Koralmbahn als Teil der europäischen Baltisch-Adriatischen Achse anerkannt wird, untermauert worden, berichtete die SPÖ-Nationalratsabgeordnete Melitta Trunk, die sich jahrelang darum bemüht hat, dass die Koralmbahn seitens des Bundes und des Landes Kärnten nicht als Regionalstrecke, sondern als internationale Verkehrverbindung betrachtet wird.

Insbesondere der Verkehrsminister sei nun gefordert, umgehend Maßnahmen zu ergreifen, damit für die Errichtung der Koralmbahn Förderungen der Europäischen Union gewährleistet sind, forderte NR Peter Stauber Gorbach zu unverzüglichem Handeln auf, damit so rasch wie möglich Geld nach Kärnten fließt.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Simone Oblak
Pressesprecherin der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0664/8304499
simone.oblak@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004