Grundsicherung - BZÖ-Grosz: Unglaubwürdiger Zick-Zack-Kurs von FP-Strache

Strache noch vor einem Jahr für Grundsicherung über 800! Euro - BZÖ einzige Kraft gegen arbeitsloses Grundeinkommen

Wien (OTS) - "FPÖ-Obmann Strache fährt auch bei der Grundsicherung einmal mehr einen Slalomkurs, der ihm die Restbestände seiner ohnehin angeschlagenen Glaubwürdigkeit kostet. Noch vor einem Jahr hat sich Strache für einarbeitsloses Grundeinkommen über 800 Euro ausgesprochen. Strache am 8.10 2005 in der Presse: "Ich kann mich mit einem solchen Grundsicherungsmodell anfreunden - höher als 800 Euro." Heute will er auf einmal wieder gegen eine Grundsicherung sein. Dies zeigt einmal mehr, dass die Srache-Truppe mit ihrer laienhaften und unglaubwürdigen Politik einfach nicht ernst zu nehmen ist. Ein Gartenschlauch ist im Gegensatz zum politischen Rückgrat der FPÖ ein stabiler Ruhepol", so heute BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz in einer Reaktion.

"Nachdem die ÖVP bei der Grundsicherung umgefallen ist und sich der SPÖ unterworfen hat, interessiert sie Leistung offenbar nicht mehr. Wir sind daher jetzt die einzige Gruppierung gegen ein arbeitsloses Grundeinkommen und damit gegen Sozialmissbrauch", so Grosz abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Lukas Brucker
0664/8527909

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0005