Grüne NÖ: Landesschulratspräsident Versorgungsposten für gescheiterten Bildungsexperten

Weiderbauer: "Unglaublicher Postenschacher auf dem Rücken der SchulpartnerInnen"

St. Pölten (Grüne) - Die Nachfolgeregelung für den scheidenden NÖ Landesschulratspräsidenten Adolf Schicker wird seitens der Grünen heftig kritisiert. "Der neue Landesschulratspräsident ist ein klassischer Versorgungsposten für einen gescheiterten ÖVP-Bildungsexperten", so der Bildungssprecher der NÖ Grünen, LAbg. Emmerich Weiderbauer. Die Grünen haben bereits vor Wochen auf dieses "völlig falsche Signal" hingewiesen. Weiderbauer: "Diese Postenbesetzung wird nicht einmal von den ehemaligen KollegInnen der Personalvertretung goutiert."

Hermann Helm wurde im September 2003 von Bildungsministerin Gehrer auf dem neu geschaffenen Posten eines Generalsekretärs im Bildungsministerium mit dem höchsten Beamten-Fixbezug von ca. 7500 Euro installiert. Helm schied zwar aus seinen Personalvertretungs-und Gewerkschaftsfunktionen aus, blieb aber weiterhin Vorsitzender der NÖ-LandeslehrerInnenkommission mit wenig Präsenz und einer Entschädigung von derzeit 4320 Euro. Dieses Gremium ist vor allem für die Direktorenbestellungen im Pflichtschulbereich zuständig. Helm kommt damit zumindest auf einen Monatsbezug von 11.820 Euro.

Helm gilt als konservativer Hardliner der Bildungspolitik. Weiderbauer: "Helm war federführend beteiligt an dem verunglückten Landesdienstgesetz für die PflichtschullehrerInnen und an der Schaffung der Bildungsregionen (die bis heute für Verwirrung sorgen und nur Posten für ÖVP Funktionäre geschaffen haben)." Helm ist die zentrale Figur bei den DirektorInnenbestellungen, die in NÖ nur nach Parteibuch vergeben werden. "Die politische Verantwortung für die Versorgung des Multifunktionärs trägt Landeshauptmann Erwin Pröll", so der Grüne Bildungssprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Presse - Grüner Klub im NÖ Landtag +432742/9005-16703 - landtag@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001