Flüchtige Tankstellenräuber in Deutschland verhaftet

Zwei Österreicher sollen in Wien zehn Tankstellenüberfälle verübt haben.

Wien (OTS) - Durch internationale Zusammenarbeit zwischen den Zielfahndungseinheiten Österreich (Bundeskriminalamt und Landekriminalamt Wien, Kriminaldirektion 3) mit Beamten des Landeskriminalamtes Hessen, wurden am 01.12.2006 die beiden österreichischen Staatsangehörigen Selcuk T. ( 22 ) und Ismail Ö. ( 21 ) in Rennerod - Rheinland Pfalz und in Limburg - Hessen verhaftet. Die beiden Verdächtigen sollen im Zeitraum vom 20.06.2006 bis 04.10.2006, insgesamt zehn Raubüberfälle auf Tankstellen in Wien begangen haben.

Die Raubüberfälle erfolgten immer unter Verwendung von Schusswaffen und der Anwendung von Pfeffersprays.

Beide Verdächtigen wurden in Auslieferungshaft genommen und in das Gerichtgefängnis Koblenz bzw. Limburg überstellt. Derzeit werden offene Tankstellenüberfälle in Deutschland überprüft, die von der Vorgehensweise der Täter Parallelen zu den österreichischen Fällen aufweisen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskriminalamt - Zielfahndung
Obstlt. Helmut Reinmüller
Tel.: 01-24836/85240

Landeskriminalamt - KK Süd
Obstlt. Michael Mimra
Tel.: 01 31310 57000

Landeskriminalamt - KD 3 Fahndung
AbtI. Ernst Jandl
Tel.: 01 31310 37920

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001