AVISO ÖH Uni Wien - Konferenz: Street Harassment

Machtstrukturen im öffentlichen Raum

Wien (OTS) - Das Kollektiv Frauenreferat der
HochschülerInnenschaft an der Universität Wien lädt am 6. und 7. Dezember 2006 zur Internationalen Konferenz Street Harassment -Machtstrukturen im öffentlichen Raum.

Motivation für die Konferenz ist die Förderung einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Street Harassment.
Street Harassment wird als eine Form von sexueller Belästigung definiert, die im öffentlichen Raum stattfindet. Ausgehend von dieser aus einem U.S.-Kontext stammenden Definition soll hier ein eigener Diskurs angeregt und aufgefächert werden, der sich auf bestehende Auseinandersetzungen beruft. Unter verschiedenen Perspektiven und unter der Annahme von sozio-kulturellen Unterschieden soll hier eine Plattform für wissenschaftlich-künstlerische Annäherung geboten werden.

Bereits vorhandene feministische Konzepte/Theorien zu Öffentlichkeit und Raum sollen vertieft, verbreitete Mythen und Annahmen zerstört werden.
Zwei für die feministische Bewegung von Anfang an wichtigen Themen, nämlich Gewalt und die
Dichotomie Öffentlichkeit/Privatheit werden hier auf ein spezielles Phänomen bezogen. Street Harassment wird hier als Schnittstelle dieser Diskurse verstanden.

Die verschiedenen Ebenen und Zugänge spiegeln sich auch im Ablauf wieder. Die unterschiedlichen Konzepte und Ansätze von Vortragenden, Workshops und Künstlerinnen sind an zwei Tagen gebündelt, verschiedene Orte und Räume werden genützt, um den weißen, heteronormativ und patriarchal besetzten Raum zu irritieren.

Zum Programm siehe Folder unter
http://oeh.univie.ac.at/fileadmin/FilesFRAUEN/Folder_Street_Harassmen
t.pdf

Wir ersuchen um rege Ankündigung und Teilnahme!

Rückfragen & Kontakt:

Kollektiv Frauenreferat
Tel.: 01/4277 19 525
Spitalgasse 2-4, Hof 1 Unicampus AAKH
1090 Wien
frauenreferat@oeh.univie.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0001