Verein "Tierschutz macht Schule" nimmt Tieren Rechte

Wien (OTS) - Der jüngst von Ex-Zoodirektor Pechlaner gegründete Verein "Tierschutz macht Schule" soll unseren Kindern beibringen, was Tierschutz für jene bedeutet, die auf dem Rücken von Tieren Geschäfte machen. Nämlich nicht, Tieren Rechte zu geben, wie dies bis jetzt Tierschutzvereine taten, die in Schulklassen gingen, sondern die Sinnlosigkeit von Tierrechten zu erläutern.

Dr.Pechlaner und Mag.Herzog, enger Mitarbeiter von Bundesministerin Rauch-Kallat, damit für Tierschutz zuständig und Vorstandsmitglied dieses Vereins gaben unisono kund, dass Nutztiere keine Rechte haben dürfen, da dies kontraproduktiv zur Nahrungsmittelproduktion stehe, im Klartext heißt dies: Weiter einsperren, ausbeuten, quälen.

Mit Pechlaner als Tierschutzlehrer wurde der Bock zum Gärtner gemacht. Nicht nur dass sein Berufsleben darin bestand, Tiere einzusperren, sind auch seine tier- und tierschutzfeindlichen Äußerungen Legende. Mag.Herzog will weder Menschenaffen Grundrechte zugestehen, noch kümmert ihn, dass Österreich tausende Zuchtrinder unkontrolliert und ohne die vorgeschriebenen Pausen einzuhalten, bis zu 4000 km nach Russland schickt. Herzog dazu:" Wir würden uns schön bedanken, wenn uns die Russen kontrollieren würden." Doch selbst Tiertransporteure wollen dabei nicht mehr zusehen, so langte beim Österreichischen Tierschutzverein diesbezüglich eine Beschwerde eines Unternehmens ein, das selbst Tiere exportiert und transportiert. Fast unglaublich daher die Ignoranz seitens des Ministeriums, denn diese Exporte werden immer noch massiv subventioniert.

Ziel dieses Vereins ist es wohl, den Tierschutz in Österreich auszuhebeln und Schüler mit tierfeindlichen Informationen zu "bilden", um der Tierausbeuterlobby weiterhin dienlich zu sein. Tierfabriken, Zoos, Tiertransporte sollen, geht es nach dem Verein "Tierschutz macht Schule", der übrigens seitens des Ministeriums kräftig finanziell gefördert wird, keine Gegner mehr haben, Tierschutzvereine sollen mundtot gemacht werden.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Tierschutzverein
Marion Löcker
Tel.: 01/8973346
www.tierschutzverein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001