Broschüre über Geschichte des Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus

Wien (OTS) - Fünfzig Seiten über den 15. Wiener Gemeindebezirk:
Das kürzlich im Rahmen der "Wiener Geschichtsblätter" erschienene Beiheft gibt umfassende Auskunft über die vielseitigen musealen Tätigkeiten, wie auch einen guten Überblick über die Geschichte des 15. Bezirks. Autorin bzw. Herausgeberin ist Monika Griebl, akademische Prähistorikerin und seit zehn Jahren Leiterein des Bezirksmuseums und "Chefin" einer 6köpfigen Damen-Crew an Mitarbeiterinnen. Formal gegründet im Jahr 1964 mitten in der zweiten großen Gründungswelle der Wiener Bezirksmuseen während der Jahre 1950 bis 1966 - die erste fällt in die Zeit nach dem ersten Weltkrieg -bezog das Museum seine ersten Räumlichkeiten im Jahr 1971 im Erdgeschoß des Amtshauses. In den Jahren 1993/1994 kam es zu einer Generalsanierung der Räumlichkeiten, 1994 zur Wiedereröffnung des "neuen Bezirksmuseums". Wesentlicher Schwerpunkt der gegenwärtigen Museumsarbeit ist ein umfangreiches Vermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche.

Neben den diversen Beiträgen, die sich u.a. mit der Verkehrsentwicklung des 15. Bezirks auseinandersetzen, sticht insbesondere eine persönlich gehaltene Erinnerung an das ehemalige, im Juni 1968 geschlossene Klein-Kino in der Reindorfgasse hervor. Eine lesenwerte Überblicksdarstellung über die Zeit von 1500 bis in die Gegenwart hat Griebl selbst beigesteuert. Darunter ist etwa auch die Geschichte des bekannten "Schwenders Colosseum" nachzulesen, einem im 19, Jahrhundert legendären und sehr modern ausgerichteten Vergnügungslokal, welches erst mit Bau der Ringstrassen-Kaffeehäuser an Zuspruch verlor. Ein chronologischer Überblick über die wesentlichen Ereignisse in Rudolfsheim-Fünfhaus mitsamt einer beigefügten Literatur-Auswahl bezirksrelevanter Literatur und Forschungen runden die auch reich bebilderte Broschüre ab.
Die Broschüre ist über den Lit-Verlag (www.lit-verlag.at/) bzw. unter der Telefonnummer 4000-84815 kostenpflichtig zu beziehen.

o Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus 15., Rosinagasse 4/Ecke Gasgasse Tel.: 89134-15127 Öffnungszeiten: Montag 17.00 bis 19.00 Uhr, Freitag 15.30 bis 17.30 Uhr Juli und August geschlossen Details auch unter: www.bezirksmuseum.at/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002