Martinz: ÖVP Forderungen in Umsetzung

Frag nach bei Martinz: Kärnten Werbung zurück zu den Wurzeln seit Jahren gefordert.

Klagenfurt (OTS) - "Es bleibt zu hoffen, dass sich die jüngsten Ankündigungen im Kärntner Tourismus bewahrheiten. Die Kärnten Werbung soll zurück zu ihren Wurzeln und ihre Kernaufgaben erledigen", sagt heute LR Josef Martinz.
Seit seinem Amtsantritt habe er, Martinz, auf die Fehlentwicklung in der Kärnten Werbung hingewiesen.

"Schade, dass wieder so viel Zeit vergehen hat müssen. Aber wir kennen alle die großmundigen Ankündigungen des BZÖ. Was heute gesagt wird, muss morgen noch lange nicht umgesetzt werden", erinnert Martinz. Es wäre laut Martinz auch klüger gewesen, einen Tourismusreferenten einzusetzen, der die Materie kennt. "Wir Touristiker wissen schon längst, was in Kärnten schief läuft. Es muss niemand quer durch Deutschland reisen, um die touristische Fehlentwicklung im Land Kärnten endlich zu bremsen", sagt Martinz.

"Das Budget der Kärnten Werbung ist, ebenso wie die Personalkosten so hoch wie nie, aber die Kärnten Werbung so planlos wie nie", gibt Martinz zu bedenken und wiederholt seine Forderung, dass sich die Kärnten Werbung "wieder mit ihrer Kernaufgabe, der Positionierung Kärntens am Markt beschäftigt".

"Die jetzige Kärnten Werbung ist der verlängerte Marketing-Arm der BZÖ-Politik mit Bilgram als Erfüllungsgehilfen. Wir werden ja sehen, ob der neue Tourismusreferent seine Pläne auch im Sinne der Kärntner Unternehmer verwirklichen kann", so Martinz. Derzeit trage Kärnten im Tourismus die Rote Laterne. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001