Mit der Ströck-Weihnachts-Bim 2006 durch das weihnachtliche Wien

Áb morgen fährt die Weihnachts-Bim am Ring

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Pressetermines präsentierten am 1. Dezember, Irene Ströck, Geschäftsführerin der Bäckerei Ströck, Dr. Michael Lichtenegger, Geschäftsführer der Wiener Linien und Gerry Fischer, stellvertretender Obmann des Forschungsvereins Lungenhochdruck die Ströck-Weihnachts-Bim. Mit dabei waren auch zahlreiche Prominente, die das Projekt Weihnachts-Bimunterstützen. "Ich freue mich sehr, dass wir auch heuer wieder die Weihnachts-Bim einsetzen. Bereits im Vorjahr sind 4000 Menschen mit der Weihnachts-Bim gefahren. Das war ein toller Erfolg. Wahrgenommen haben die Weihnachts-Bim, ein Kooperationsprojekt der Firma Ströck und der Wiener Linien, aber 100.000 WienerInnen. Wer möchte, kann sich die Weihnachts-Bim auch mieten, alle Infos dazu gibt es bei den Wiener Linien, erzählte Dr. Michael Lichtenegger von den Wiener Linien beim Pressegespräch. Zur Weihnachtszeit mit einer Nostalgiestraßenbahn durch Wien, da gehört traditionelle Weihnachtsbäckerei von Ströck einfach dazu. Mit einigen tausend Fahrgästen im Vorjahr war diese Charity - Aktion schon ein großer Erfolg. Durch die Unterstützung vieler prominenter Künstler und Sportler hoffen wir heuer auf ein noch größeres Publikumsinteresse, so Irene Ströck, von der Bäckerei Ströck anschließend. Gerry Fischer, stellvertretender Obmann des Forschungsvereins Lungenhochdruck und betroffener Vater einer an Lungenhochdruck erkrankten kleinen Tochter dankte herzlich den Wiener Linien und der Bäckerei Ströck für ihre Unterstützung der Lungenhochdruck-Forschung. Denn den gesamten Erlös aus dem Ticketverkauf spenden Ströck und Wiener Linien dafür. Die Ströck-Weihnachts-Bim nimmt erstmals am 2. Dezember ab 12 Uhr ihre Fahrten am Ring auf und ist bis am 23. Dezember unterwegs. Für die Weihnachtsdekoration in und auf der Bim zeichnet die Firma deco 7 verantwortlich. Für Adventzauber sorgen prachtvolle Weihnachtsengel und ein rundlich gemütlicher Weihnachtsmann, die den Fahrgästen zum Sonderfahrschein um 2 Euro, Kinder bis zum 12. Lebensjahr fahren gratis, eine Ströck-Mehlspeise überreichen. Für eine sichere und gemütliche Rundfahrt sorgt das Fahrpersonal der Wiener Linien. Alle zahlenden Fahrgäste unterstützen mit dem Kauf ihres Tickets die Lungenhochdruck-Forschung. Das Ticket gibt es nur in der Weihnachts-Bim. Wer kurze Zeit dem Alltag entfliehen möchte, hat bei der stimmungsvollen Fahrt mit der Nostalgiestraßenbahn die schönste Gelegenheit dazu. In der Tramway spielt Weihnachtsmusik. Alle WienerInnen, die zu den Weihnachtsmärkten am Karlsplatz oder Rathausplatz möchten, fahren mit der Weihnachts-Bim direkt dorthin und können sich schon während ihrer Fahrt darauf einstimmen.

Alle Infos rund um die Weihnachts-Bim

Die Ströck- Bim fährt an folgenden Tagen: Samstag, 2. 12., Sonntag, 3.12., Freitag, 8.12., Samstag, 9.12., Sonntag, 10.12, Samstag, 16.12., Sonntag, 17.12. und das letzte Mal am 23. 12. In diesen Straßenbahn-Haltestellen können Weihnachts-Bummler ein und aussteigen: Karlsplatz (Oldtimer-Haltestelle/Otto-Wagner-Pavillon), Schwedenplatz (Haltestelle der Linie 2), Schottentor (Haltestelle der Linien D und 2), Rathausplatz (Haltestelle der Linien D und 2). Die Haltestellen wurden mit speziellen Tafeln ausgerüstet, auf denen die Fahrzeiten der Weihnachts-Bim nachzulesen sind. In der Weihnachtsbim-Broschüre - im Scheckkartenformat - gibt’s Infos und Fahrzeiten. Die Fibel liegt in den Informationsstellen der Wiener Linien und in den Ströck-Filialen auf. Die Standorte der Infostellen findet man unter: www.wienerlinien.at (Service). Die Broschüre gibt’s im Internet als Download unter: www.wienerlinien.at, www.stroeck.at., www.meilensteine.at. Die Weihnachts-Bim kann man auch mieten: Alle Infos dazu gibt’s bei den Wiener Linien, unter Tel. (01) 79 09/46 210, im Internet unter: www.wienerlinien.at und unter:
www.stroeck.at.

Prominente laden für guten Zweck in die Ströck-Weihnachts-Bim

Viele Prominente sind mit der Weihnachts-Bim unterwegs, verteilen Andenken und werden für Schnappschüsse mit ihren Fans bereitstehen. Promi-Fahrpläne gibt’s unter: www.stroeck.at, www.meilensteine.at, und unter: www.wienerlinien.at. Der Reinerlös der Weihnachts-Bim-Tickets kommt der Lungenhochdruck-Forschung zugute. Lungenhochdruck ist wenig erforscht und kann jeden jederzeit treffen. Die Symptome sind fortschreitende Atembeschwerden und eine drastisch reduzierte körperliche Leistungsfähigkeit. Der Lungenhochdruck-Forschungsverein unterstützt Forschungs-Projekte, die für diese noch unheilbare Erkrankung neue Heilungsansätze entwickeln.

2005 war die Weihnachts-Bim erstmals im Einsatz. Rund 4000 Fahrgäste fuhren mit der weihnachtlich dekorierten Straßenbahn mit. Aus diesem Grund haben die Firma Ströck und die Wiener Linien auch heuer wieder die Nostalgietramway für die WienerInnen eingesetzt und hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder viele Fahrgäste eine stimmungsvolle Fahrt mit der Weihnachts-Bim unternehmen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Pressestelle
Brigitte Gindl
Tel.: (01) 7909 - 42210
Fax: (01) 7909 - 42209
brigitte.gindl@wienerlinien.at
http: //www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002