Kiermaier kritisiert Entfernung zahlreicher Postkästen!

SWV NÖ-Präsident: "Viele Bürger und Betriebe von Nacht und Nebel-Aktion betroffen!"

St. Pölten (OTS) - Kein Verständnis für die Abmontage zahlreicher Postkästen hat Günter Kiermaier, Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes NÖ.
"Mit dieser Maßnahme erschwert man die Aufgabe von Briefen. Ein Ärgernis ist aber auch, dass die Post die Bürgerinnen und Bürger vorher nicht über die Entfernung informiert hat. Kundenfreundlichkeit stelle ich mir anders vor", kritisiert Kiermaier.

"Am stärksten betroffen von dieser Maßnahme und von nun längeren Wegen zum nächsten Postkasten sind natürlich ältere Menschen. Aber auch für viele andere Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen unseres Bezirkes ist es jetzt umständlicher geworden, Briefe aufzugeben. Jeden neunten Postkasten abzumontieren, wie es in Niederösterreich gemacht wurde, bedeutet einfach eine Verschlechterung."

"Und das ist der Punkt, der mich am meisten stört. Die Post gehört zu jenen Diensten, wo eine Grundversorgung für die Bevölkerung zu erbringen ist. Daran ändert auch die immer stärkere Nutzung elektronischer Medien nichts. Viele Dinge lassen sich nur im Briefverkehr abwickeln. Umso wichtiger ist es, dass die Dienste der Post gut zugängig sind. Und umso besorgniserregender ist es, wenn mit einem Schlag in unserem Bundesland über 700 Postkästen entfernt werden", stellt Kiermaier fest.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband NÖ
Niederösterreich-Ring 1a
3100 St. Pölten
Tel: 02742/2255-444
noe@wirtschaftsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002