Machen Frauen in der Politik einen Unterschied? Vortrag von NR-Präsidentin Prammer beim WIZO-Treffen in Wien

Wien (PK) - "Machen Frauen in der Politik einen Unterschied?" So lautet der Titel eines Vortrags, den Nationalratspräsidentin Barbara Prammer am Sonntag, dem 3. Dezember, im Rahmen des Treffens der europäischen WIZO-Frauen in Wien halten wird.

WIZO steht für "Women's International Zionist Organisation". Die Organisation wurde 1920 in Großbritannien gegründet, im Jahr darauf folgte die Gründung von WIZO-Österreich. Wie alle jüdischen Organisationen wurde WIZO nach dem "Anschluss" 1938 aufgelöst. Nach dem Ende der Nazi-Diktatur wurde die Organisation mit dem Wieder-Aufleben der jüdischen Gemeinde als größter jüdischer Frauenverein wieder aktiv. WIZO-Österreich erhält in Israel zwei Kindertagesheime, in denen Kinder aus sozial schwächeren Familien betreut werden. WIZO ist mit rund 250.000 Mitgliedern weltweit die größte internationale jüdische Frauenorganisation und in 52 Ländern vertreten. Insgesamt betreut WIZO rund 800 Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Senioren.

Zum Treffen der europäischen WIZO-Frauen in Wien - frühere Treffen fanden in London, Paris, Mailand und Frankfurt statt - kommen Frauen aus ganz Europa und aus Israel. Das diesjährige Treffen steht unter dem Motto "Chancengleichheit für alle". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003