Bericht zum 3. Quartal 2006

Spürbares Ertragswachstum im laufenden vierten Quartal erwartet, Ausblick unverändert positiv

Hamburg (euro adhoc) -

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

Das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres hat wie
erwartet einen Umsatz von lediglich 3 Mio. EUR gezeigt. Traditionell nimmt dieses Quartal, insbesondere bedingt durch die Sommerferien, einen sehr ruhigen Geschäftsverlauf, während sich zum Jahresende stets eine deutliche Belebung der Aktivitäten ergibt. So zeichnet sich auch für das vierte Quartal 2006 ein sehr positiver Umsatz- und Ergebnisanstieg ab.

Schon auf unserer Hauptversammlung und auch im Bericht zum ersten Halbjahr 2006 hatten wir darauf hingewiesen, dass mit einer Gesetzesvorlage zu rechnen sei, welche unsere sehr erfolgreichen Platzierungsaktivitäten beim Macquarie Global Fortune IV zunichte machen könnte. Aus diesem Grund hatten wir in unserer Planung für den weiteren Geschäftsverlauf die entsprechenden erheblichen Umsatz-und Ergebnisbeiträge auch nicht berücksichtigt.
Die nun fest stehende Entscheidung des Bundestages ist äußerst bedauerlich, sie hat aber aus den vorgenannten Gründen keine negativen Auswirkungen auf die unseren Aktionären bekannten Planungen für das Jahr 2006.

Der Juli war geprägt durch die Platzierung des Macquarie Global Fortune IV, eines Fonds, der eine Steuerstundungsmöglichkeit auf Basis von fremdfinanzierten Wertpapierkäufen vorsah. Durch Beschluss des Bundestags vom 09.11.2006 wurde diese Möglichkeit trotz erheblicher verfassungsrechtlicher Bedenken rückwirkend zum 01.01.2006 gestrichen. Infolgedessen wurde dieser Fonds rückabgewickelt. Trotz dieser Effekte befindet sich unser Ergebnis weiterhin im Rahmen unserer Erwartungen und entspricht der Berichterstattung zur Hauptversammlung und zum 1. Halbjahr 2006.

Geschäftsentwicklung in den ersten 3 Quartalen
In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2006 konnten durch die Vermittlung von geschlossenen Fonds, Beratung und Eigenhandel durch die TREUKONZEPT Vermögensberatungs- und Vermittlungsgesellschaft mbH, die Dr. Ludz Vermögensberatungs- und Vermittlungsgesellschaft mbH sowie die Feedback Trading GmbH als den operativen Tochtergesellschaften der Feedback AG insgesamt Umsatzerlöse in Höhe von 20,1 Mio. EUR erzielt werden. Dem stehen Kosten in Höhe von 19,5 Mio. EUR entgegen. Hierin sind u.a. an Vertriebspartner ausgezahlte Vermittlungsprovisionen und Wareneinsatz im Eigenhandel von insgesamt 18,2 Mio. EUR, Personalkosten von 0,5 Mio. EUR sowie Kosten im Zusammenhang mit der Restrukturierung der Feedback AG in Höhe von 0,1 Mio. EUR enthalten. Das Ergebnis (EBITDA) beläuft sich zum 30.09.2006 somit auf 0,6 Mio. EUR, wobei ein Vergleich mit dem Vorjahr nur sehr eingeschränkt möglich ist, da die Feedback AG in 2005 operativ noch nicht tätig war. Aus den Zwischenabschlüssen der Töchter unter Berücksichtigung der Zahlen der Feedback AG lässt sich zum 30.09.2005 jedoch ein EBITDA von 0,4 Mio. EUR ermitteln.

Spürbares Ertragswachstum im laufenden vierten Quartal erwartet, Ausblick unverändert positiv
Insgesamt liegen die Ergebnisse per 30. September 2006 - auch nach Rückabwicklung des Macquarie Global Fortune IV - über dem Business Plan für das Jahr 2006. Hierbei hat sich das Geschäft für die Vermittlung von geschlossenen Fonds nach einem verhaltenen Verlauf im Juli und August seit September erfreulich entwickelt. Diese positive Tendenz setzte sich im Oktober fort. Für das vierte Quartal konnten zudem sehr gute und zum Teil sogar exklusive Produkte eingekauft werden, die bisher im Geschäftsverlauf auch zu den erwarteten Ergebnisbeiträgen geführt haben.

Damit entwickelt sich die Feedback AG bisher im Rahmen der Planungen. Der Vorstand erwartet deshalb ein konsolidiertes Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) per 31.12.2006 von rund 1,2 Mio. EUR. Das würde einem Jahresüberschuss von rund 0,8 Mio. EUR entsprechen nachdem die Feedback AG das Geschäftsjahr 2005 noch mit einem Fehlbetrag von 76 Tsd. EUR abgeschlossen hat.

Überdurchschnittlich hohe Dividendenrendite möglich
Eine Dividendenzahlung bereits für das erste Geschäftsjahr der Feedback AG nach ihrer Neuausrichtung rückt damit in greifbare Nähe. Hierbei stehen neben dem in 2006 erwirtschafteten Ergebnis - nach Dotierung der gesetzlichen Rücklagen -auch die Jahresüberschüsse der TREUKONZEPT Vermögensberatungs- und Vermittlungsgesellschaft mbH und der Dr. Ludz Vermögensberatungs- und Vermittlungsgesellschaft mbH des Geschäftsjahres 2005 in Höhe von zusammen 0,6 Mio. EUR zur Verfügung.

"Natürlich ist es heute noch zu früh, eine konkrete Größe für eine Dividende zu nennen" so Dr. Christoph Ludz, Vorstandssprecher der Feedback AG. "Noch ist kein Abschluss aufgestellt, geschweige denn liegt dem Aufsichtsrat ein entsprechender Vorschlag vor. Wir streben jedoch eine ansprechende Dividende an, um unsere Aktionäre am Ergebnis angemessen zu beteiligen" so Dr. Ludz weiter.

Im zweiten Halbjahr 2006 haben sich die Bedingungen für Wachstum im Branchenumfeld verschlechtert, während die Feedback AG dem entgegen eine positive Entwicklung zeigt. Um den zukünftigen Unternehmenserfolg abzusichern, arbeitet der Vorstand deshalb wie schon angekündigt konzentriert an der Umsetzung der Strategie, welche auch Übernahmen oder Beteiligungen vorsieht. In einzelnen Fällen befinden sich die Gespräche, welche der Vorstand vor diesem Hintergrund führt, in einem weit fortgeschritten Stadium, es ist jedoch noch etwas zu früh, Einzelheiten zu nennen.

Hamburg, 30. November 2006
Der Vorstand

Über die Feedback AG:
Bei der Feedback AG, gegründet 1996, erfolgte auf Beschluss ihrer Aktionäre vom 28. Februar 2006 eine geschäftliche Neuausrichtung. Nunmehr fungiert die Feedback AG als Holdinggesellschaft für die Tochtergesellschaft Feedback Trading GmbH sowie ihre im Bereich der Finanzdienstleistungen tätigen hundertprozentigen Tochtergesellschaften TREUKONZEPT Vermögensberatungs- und Vermittlungsgesellschaft mbH und Dr. Ludz Vermögensberatungs- und Vermittlungsgesellschaft mbH.
Beide Tochtergesellschaften beraten seit Jahren erfolgreich individuell und unabhängig institutionelle und private Kunden. Derzeit betreuen sie rund 200 freie Vermögens- und Anlageberater, Kreditinstitute und Makler sowie deren Kunden auf dem Gebiet der renditeorientierten Beteiligungen. Hierbei werden in Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern insbesondere Angebote im Bereich der geschlossenen Fonds bewertet und detaillierte Analysen mit Hilfe eines softwareunterstützten Beteiligungscontrollings durchgeführt. Positiv bewertete Beteiligungen, Investmentfondsanteile, Versicherungen und Immobilien werden dann im Wesentlichen durch Vertriebspartner platziert.
Das Grundkapital der Feedback AG beläuft sich auf rund 11,81 Mio. EUR, wobei der Streubesitz bei rund 35% liegt.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 040 - 374782-0 Fax: 040 - 374782-99
Email: info@feedback.de

Ende der Mitteilung euro adhoc 01.12.2006 11:33:52
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Feedback AG
Neuer Wall 54
D-20354 Hamburg
Telefon: +49(0)40-37 47 82-0
FAX: +49(0)40-37 47 82 99
Email: info@feedback.de
WWW: http://www.feedback.de
ISIN: DE000A0DRW95
Indizes:
Börsen: Freiverkehr: Börse Berlin-Bremen, Hamburger Wertpapierbörse,
Frankfurter Wertpapierbörse, Baden-Württembergische Wertpapierbörse
Branche: Finanzdienstleistungen
Sprache: DeutschWeitere Informationen: www.feedback.de
Feedback AG
Thomas Striepe, Vorstand
Neuer Wall 54, 20354 Hamburg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002