Welt AIDS Tag - AIDS-Schleife aus roten Luftballons wurde am Margaretner Amtshaus angebracht

Wien (SPW-K) - Am heutigen Welt-Aids Tag wurde am Amtshaus in Margareten ein "Red-Ribbon" angebracht. Es soll ein deutliches Zeichen sein, die Immunschwächekrankheit weiter ernst zu nehmen und sie zu bekämpfen. "Wenn erfolgreich gegen die Immunschwächekrankheit angekämpft werden soll, sind Enttabuisierung und Aufklärung sowie Beratung und Therapie der Betroffenen immens wichtig. Das 'Red-Ribbon' am Amtshaus soll ein deutliches Zeichen für unsere Solidarität mit den Betroffenen und gegen die Diskriminierung der Betroffenen sein", erklärt die Margaretner Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Andrea Hallal-Wögerer, die auch die Patronanz dieser Aktion übernommen hat.

In Margareten wurden in Zusammenarbeit der Margaretner Bezirksvorstehung und der SPÖ-Frauen Margareten rund 350 rote Luftballons in Form der AIDS-Schleife an der Fassade des Amtshauses angebracht. "Die Infektionsrate ist in Österreich über die letzten Jahre hinweg zwar konstant, es infizieren sich aber trotzdem ein bis zwei Menschen pro Tag mit AIDS. Aufklärung ist also unverzichtbar!", erklärt der Margaretner Bezirksvorsteher Ing. Kurt Ph. Wimmer.

AIDS-Hilfe im Internet:
www.aids.at

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001