"Engelshaar und Glockenklang" im Bezirksmuseum 22

Wien (OTS) - "Engelshaar und Glockenklang - auf'putzt is..."
lautet der Titel der diesjährigen Weihnachtsausstellung des Bezirksmuseums Donaustadt in Wien 22., Kagraner Platz 53-54 (Altes Feuerwehrhaus). Der Bezirksvorsteher des 22. Bezirkes, Norbert Scheed, nimmt am Sonntag, 3. Dezember, um 10.30 Uhr, die Eröffnung der stimmungsvollen Schau vor. Christbaumbehang und Krippen verbreiten eine weihnachtliche Atmosphäre. Gezeigt werden Exponate aus alten Tagen sowie Stücke aus heutiger Zeit. Zu besichtigen ist die ansprechend arrangierte Ausstellung bis Mittwoch, 31. Jänner. Das Museum hat Mittwoch (17 bis 19 Uhr) und Sonntag (10 bis 12 Uhr) sowie an Feiertagen (10 bis 12 Uhr) geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

Am Sonntag, 24. Dezember (Heiliger Abend), ist die Schau von 10 bis 14 Uhr zu sehen. Geschlossen hat das Museum am Montag, 25. Dezember, am Dienstag, 26. Dezember, und am Montag, 1. Jänner.

Christbaumschmuck aus Glas, Zinn, Holz, Stroh und Wachs

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am Sonntag, 3. Dezember, musiziert die Harfenistin Sara Kowal. Historischer Glasschmuck und kunstvoll geformter Zinnbehang wird den Besuchern gefallen. Bunt bemalte bäuerliche Dekorationen für den Weihnachtsbaum und selbst gemachter Schmuck aus Materialien wie Filz, Stroh, Wachs oder Hobelspänen findet man in der "Weihnachtsausstellung" vor. Darüber hinaus haben die ehrenamtlichen Bezirkshistoriker ältere und neuere Krippen (ab dem Jahre 1890) aus vielfältigen Werkstoffen (Rinde, Stein, Papier, Nüsse, etc.) beschafft. Von aufwändigen Gebilden aus Holz bis zu Objekten aus Alabastergips sind zahlreiche gefällige Handwerksarbeiten vorhanden.

Neben der weihnachtlichen Ausstellung wartet das Bezirksmuseum Donaustadt mit einer reizvollen Gemälde-Schau auf. Die Malerin Elfi Konecny erfreut die Museumsgäste ab Sonntag, 3. Dezember, mit ihrem Bilder-Zyklus "Vier Jahreszeiten". Bis Mittwoch, 31. Jänner, sind die Aquarelle in der oberen Etage des Museums zu betrachten. Motive wie "An der Alten Donau" hat die Künstlerin einfühlsam festgehalten. Während der regulären Öffnungszeiten des Museums kann man die Bilder bei freiem Eintritt anschauen.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Donaustadt: www.bezirksmuseum.at/donaustadt/

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014