Neuer Generalsekretär des Städtebundes auch im VÖWG-Vorstand

Wien (OTS) - Der Österreichische Städtebund hat über Vorschlag von Städtebund-Präsident Bürgermeister Dr. Michael Häupl, mit Senatsrat Mag. Dr. Thomas Weninger, zuvor Leiter der Magistratsabteilung 27 (EU-Strategie und Wirtschaftsentwicklung), einen neuen Generalsekretär bestellt. In der am 30. November im Wiener Rathaus abgehaltenen Vorstandssitzung des Verbandes der öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Österreichs (VÖWG) wurde der neue Generalsekretär auch in den VÖWG-Vorstand berufen. Er tritt damit die Nachfolge des in den Ruhestand getretenen Städtebund-Generalsekretärs Dkfm. Dr. Erich Pramböck an, der diesem Gremium fast zwei Jahrzehnte angehört hatte. VÖWG-Präsident Dr. Caspar Einem betonte anlässlich der Verabschiedung von Dr. Pramböck, man habe immer gespührt, wie sehr dieser hinter dem Städtebund und den Anliegen der Daseinsvorsorge im Interesse der Bürgerinnen und Bürger gestanden sei, er habe "dem Städtebund ein neues Gesicht gegeben".****

Die enge Kooperation zwischen den Dienststellen der Stadt Wien und dem VÖWG - auch als österreichische Sektion des CEEP, Brüssel -im Sinne von Leistungen der Daseinsvorsorge für die Wienerinnen und Wiener wurde erst in diesem Herbst wieder durch Veranstaltungen im Wiener Rathaus, wie die Konferenzen von HOSPEEM für den Gesundheitssektor und von NEELS für das Netzwerk gewählter Vertreter, dokumentiert. Deshalb ist auch eine weitere Kooptierung in den VÖWG-Vorstand erfolgt, und zwar von Obersenatsrat Primarius Dr. Ludwig Kaspar, Bereichsleiter für Koordination und Zusammenarbeit von Einrichtungen des Wiener Gesundheitswesens mit der Europäischen Union. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

VÖWG - 1016 Wien, Stadiongasse 6-8
Tel. 408 22 04/12

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004