HANNOVER MESSE 2007 (16. bis 20. April): Bis zu 20 Prozent Kosteneinsparung für Unternehmen bei Sekundärprozessen

Hannover (ots) -

Mit zwei Anwenderseminaren, am 13. Dezember 2006 sowie 27. März 2007, bereitet die FM Solutions, die Leitmesse für Facility Management im Rahmen der HANNOVER MESSE, Entscheider aus der Industrie auf FM-Strategien von morgen vor. Lösungen und Dienstleistungen zur Optimierung von Sekundärprozessen, FM-Outsourcing oder Kompetenzaufbau intern Themen mit zunehmender Relevanz für den produzierenden Mittelstand. Bereits ab einer mittleren Betriebsgröße von rund 500 Mitarbeitern können bei ganzheitlicher, professioneller FM-Organisation Einsparungen von mindestens 500 Euro p.a. und Mitarbeiter am Standort gehoben werden, kalkuliert das Münchner FM-Beratungsunternehmen cgmunich. Wie solche Potenziale realisiert werden können, daran sollen Entscheider aus der Industrie in den FM-Solutions-Seminaren herangeführt werden. Mit der Durchführung der Veranstaltungen hat die HANNOVER MESSE das Internationale Institut für Facility Management (i2fm) betraut. "Durch die konsequente Führung der Sekundärprozesse kann ein typischer Mittelständler dort bis zu 20 Prozent seiner Kosten sparen. In den Seminaren vermitteln wir den Teilnehmern die Grundlagen des Facility Management und zeigen anhand von Praxisbeispielen, wie FM erfolgreich umgesetzt werden kann", so Holger Knuf, Institutsleiter von i2fm. Im Fokus der FM Solutions-Seminare stehen dabei die spezifischen FM-Anforderungen von Industrieunternehmen, gekennzeichnet unter anderem durch komplexe Produktionsprozesse, den Instandhaltungsbedarf hoch technisierter Anlagen und besondere Verpflichtungen im Bereich Arbeitssicherheit, Energie und Umwelt. Veranstaltungsort ist das Convention Center der Deutschen Messe. Die Gebühren für die jeweils eintägigen Seminare betragen 295 Euro zzgl. Mwst. für Vertreter aus der Zielgruppe Industrieunternehmen und 495 Euro zzgl. Mwst. für Teilnehmer branchenfremder Unternehmen sowie Dienstleistungsunternehmen. Weitere Informationen zum Programm sowie die Anmeldeunterlagen erhalten Interessenten auf der Internetseite der HANNOVER MESSE (www.hannovermesse.de) oder beim Institut i2fm (www.i2fm.de).

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Brigitte Mahnken-Brandhorst
Tel. 0511/89-3 10 24
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0002