Maier: SJ missbraucht sinnvolle Einrichtung des Jugendkongresses mit Einverständnis der SPÖ

"Überlegen wir gemeinsam, wie wir der Jugend ein optimales Forum für ihre Anliegen bieten können"

St. Pölten (NÖI) - "Jede Form der Einbindung und Information von Jugendlichen, jede Möglichkeit, die Anliegen und Wünsche der Jugend zu hören, wird von uns ausdrücklich begrüßt. Aber der gestrige Jugendkongress wurde von der SJ - offenbar mit Einverständnis der SPÖ - für parteipolitische Zwecke missbraucht", stellt der Jugendsprecher der VP Niederösterreich, LAbg. Jürgen Maier, fest.

Das Generalthema des gestrigen Jugendkongress lautete ,Jugend und Gesundheitsvorsorge’ und wurde im Vorfeld von allen Beteiligten vereinbart. Die SJ hat dieses Agreement jedoch gebrochen und gebetsmühlenartig ihre altbekannten Forderungen nach ,Wählen mit 16’ und Gesamtschule wiederholt. Mit dem ursprünglichen Thema hat das rein gar nichts zu tun. Was die SJ abgeliefert hat, war eine eindeutige Themenverfehlung. In der Schule gäbe es dafür wohl nur ein ,Nicht genügend’", so Maier.

"Die Jugend möchte eine sachliche Diskussion und keine Wahlkampftöne. Daher sollten wir gemeinsam überlegen, wie wir der Jugend ein optimales Forum für ihre Anliegen bieten können. Das kann auch in einer anderen Form als bisher geschehen. Es sind alle eingeladen, sich konstruktiv in diese Überlegungen einzubringen", betont Maier.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004