Lopatka: Richtiger Schritt von Finanzminister Grasser

"Großinquisitor" Peter Pilz führt "politisch motivierten Kreuzzug" gegen den Finanzminister

Wien, 30. November 2006 (ÖVP-PK) "Finanzminister Grasser hat heute einen richtigen Schritt gesetzt, der rot-grün-blauen Jagdgesellschaft entgegen zu treten", sagte ÖVP-Generalsekretär Dr. Reinhold Lopatka zur heutigen Pressekonferenz von Finanzminister Karl-Heinz Grasser. Der Finanzminister habe damit einmal mehr klar gemacht, dass er in Bezug auf die Beschaffung von Luftraumüberwachungsflugzeugen völlige Transparenz gewährleiste und nichts zu verbergen habe, so Lopatka. ****

Ungeheuerlich sei für den ÖVP-Generalsekretär die Rolle, die "Großinquisitor" Peter Pilz in diesem "unwürdigen Stück" spiele:
Pilz führe gegen den Finanzminister einen "politisch motivierten Kreuzzug" und sei damit Speerspitze der rot-grün-blauen Jagdgesellschaft, die schon in der Vergangenheit erfolglos versucht habe, Finanzminister Grasser politisch und persönlich zu desavouieren. "Objektive Vorsitzführung ist das genaue Gegenteil dessen, was Pilz hier täglich abliefere", schloss Lopatka.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005