VP-Hammerer: Finanzierung für die KMS Loquaiplatz steht

Bemühungen der ÖVP Mariahilf nicht umsonst

Wien (OTS) - "Der Gemeinderatsausschuss für Bildung, Jugend, Information und Sport hat in der Sitzung vom 29. November eine Sonderförderung zur Sanierung der Kooperativen Mittelschule am Loquaiplatz in Höhe von 6,4 Mio. Euro beschlossen. Ich freue mich, dass die intensiven Bemühungen der ÖVP Mariahilf zum Erfolg geführt haben", so die Reaktion von VP-Obmann Dr. Gerhard Hammerer.

Bereits im Jahr 1998 (!) wurde dem Bezirk Mariahilf seitens der Stadt Wien zugesagt, den Großteil der Kosten für die notwendige Generalsanierung der Mediahauptschule Loquaiplatz zu übernehmen. Da der Zusage keine Taten = Gelder folgten, hat der Bezirk im April 2006 von sich aus die Sanierung in Auftrag gegeben, um im Sommer 2006 beginnen zu können.

Gerhard Hammerer: "Wir wollten die Sommerferien zur Sanierung nutzen, um nicht ein weiteres Jahr zu verlieren. Die ÖVP Mariahilf hat aber nur unter der Bedingung zugestimmt, dass die Stadt Wien tatsächlich den Großteil der Kosten der Generalsanierung übernimmt, da der Sanierungsaufwand das Jahresbudget des Bezirks bei weitem übersteigt. Seit April 2006 wurden wir nun von der SPÖ hingehalten und vertröstet. Nachdem die ÖVP Mariahilf klar gemacht hat, dass sie ohne schriftliche Zusage der Stadt Wien das Budget 2007 nicht unterstützen kann, hat es nun doch ein Einlenken der Stadtverwaltung gegeben."

"Ich kann nur hoffen, dass es bei zukünftigen Sanierungserfordernissen nicht wieder acht Jahre dauert und die Stadt Wien unseren Bezirk nicht jahrelang "im Regen stehen lässt". Investitionen in die Bildungseinrichtungen sind Investitionen in unsere Zukunft", so der VP Obmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001