Lotto: Vierfachjackpot - 7 Millionen Euro für die "sechs Richtigen"

Dritter Vierfachjackpot in der Geschichte von Lotto "6 aus 45"

Wien (OTS) - Wien - Mit rund 10,4 Millionen Tipps wurde der Dreifachjackpot in Angriff genommen. Doch der richtige Tipp 9, 27, 32, 33, 36 und 40, war neuerlich nicht dabei. Es gibt den dritten Vierfachjackpot in der 20-jährigen Geschichte von Lotto "6 aus 45". Am kommenden Sonntag wird der Sechser rund 7 Millionen Euro schwer sein. Die Österreichischen Lotterien rechnen mit 16 Millionen Tipps auf rund 2,3 Millionen Wettscheinen.

Die Lotto Ziehung startet die Moderatorin Evelyn Vysher am Sonntag, um 19.17 Uhr in ORF 2.

Vier Fünfer mit der Zusatzzahl 37 erhalten jeweils rund 77.000,-Euro. Drei der Gewinner kommen aus der Steiermark, einer aus Wien.

Zwei Vierfachjackpots bisher
Bisher gab es zwei Vierfachjackpots: Im Juni 2005 gewannen dabei drei Spielteilnehmer je rund 3 Millionen Euro. Im August 2005 gab es zwei Gewinner nach dem Vierfachjackpot. Sie erhielten je 3,6 Millionen Euro.

Auffälligkeiten bei den bisherigen Vierfachjackpots
Zwei Vierfachjackpots wurden bisher ausgespielt, d.h. es wurden insgesamt 12 Zahlen gezogen: Dabei fiel auf, dass

  • keine Zahl zweimal gezogen wurde;
  • sechs gerade und sechs ungerade Zahlen gezogen wurden;
  • bei jedem Vierfachjackpot je drei gerade und drei ungerade Zahlen gezogen wurden;
  • mehr Zahlen aus der oberen Zahlenhälfte (über 23) gezogen wurden, nämlich 7, als aus der unteren mit 4. Einmal wurde die 23 gezogen.

Tippabdeckung über 80 %
Beim ersten Vierfachjackpot im Juni 2005 wurden 93 %, das sind rund 7,6 Millionen der 8.145.060 verschiedenen Tippmöglichkeiten auch tatsächlich gespielt. Beim zweiten Vierfachjackpot im August 2005 wurden 83,2 %, das sind 6,8 Millionen verschiedene Tippmöglichkeiten. Die Chance auf einen Fünffachjackpot ist auch diesmal gering, da voraussichtlich 80 % aller möglichen Tippkombinationen abgegeben werden.

Muster, Zahlenreihen, Diagonalen
Die am häufigsten angekreuzten Tipps am vergangenen Mittwoch waren jene, die im Tippfeld eine Diagonale ergeben, weiters die ersten sechs und die letzten sechs Zahlen eines Tippfeldes. Kreuzt man auf seinem Wettschein die 1, 2, 3, 4, 5, und 6 an, ist man garantiert nicht alleine: pro Ziehung spielen mehr als 2.000 Spielteilnehmer diese Zahlenkombination.

Für Statistiker nicht überraschend
Achtzehn Jahre lang gab es keinen Vierfachjackpot. Seit Juni 2005, also vergleichsweise innerhalb kurzer Zeit, gibt es jetzt bereits den dritten Vierfachjackpot. Der Mathematiker, Statistik Prof. Dipl.-Ing. Dr. Norbert Kusolitsch, hat eine Erklärung für drei Vierfachjackpot in zwei Jahren: "Die Wartezeit auf einen Vierfachjackpot ist ein Zufallsphänomen mit einer sehr großen Streuung oder Schwankungsbreite. Das heißt, die konkreten Werte können ganz erheblich vom theoretischen Mittelwert abweichen. Erst, wenn man viele Werte beobachtet, so nähert sich deren Durchschnitt dem theoretischen Mittelwert. Nimmt man beispielsweise einen Spielwürfel und zählt die Anzahl der Würfe bis zum ersten Sechser, so beträgt der Mittelwert sechs Würfe, d.h. man wird ungefähr 600 Würfe benötigen bis man den einhundertsten Sechser geworfen hat. Es kann aber vorkommen, dass man schon beim ersten Wurf eine Sechs würfelt und andererseits kann es passieren, dass man in 20 Würfen keine Sechs hat."

Bis Sonntag, 18.00 Uhr in den Annahmestellen, via Internet oder Handy

Wer sich die Chance auf den Vierfachjackpot und damit auf die 7 Millionen Euro nicht entgehen lassen will, hat bis Sonntag, 18.00 Uhr Zeit, seine Tipps in einer der rund 4.000 Annahmestellen der Österreichischen Lotterien abzugeben. Tipps können auch über die Spieleplattform win2day.at oder Handy (wap.win2day.at) abgegeben werden. Ebenso kann man die Tipps per SMS zu den Österreichischen Lotterien schicken.

Im Internet kann auf www.win2day.at abgefragt werden, wo sich die für den Spielteilnehmer nächstgelegene Annahmestelle, die Samstag Nachmittag bzw. Sonntag geöffnet hat, befindet.

JOKER

Zwei Spielteilnehmer sagten "Ja" zur richtigen Jokerzahl, die auf einem Vorarlberger Lotto Quicktipp und einem Oberösterreicher Lotto Normalschein aufgedruckt waren. Beide Gewinner freuen sich über jeweils rund 177.000,- Euro.

Die endgültigen Quoten der Ziehung vom Mittwoch, 29. November 2006:

0 Sechser, Vierfachjackpot zu EUR 4.529.017,90 4 Fünfer+ZZ zu EUR 76.975,70 255 Fünfer zu je EUR 1.358,30 13.992 Vierer zu je EUR 44,00 240.921 Dreier zu je EUR 3,90

Die Gewinnzahlen: 9 27 32 33 36 40 Zusatzzahl: 37

Die endgültigen Joker Quoten der Ziehung vom Mittwoch, 29. November 2006:

2 Joker zu je EUR 176.570,40 18 mal EUR 7.700,00 157 mal EUR 770,00 1.617 mal EUR 77,00 15.523 mal EUR 7,00

Die Gewinnzahlen: 4 2 0 3 4 9

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Lotterien
http://www.win2day.at/
Mag. Günter Engelhart, Tel.: 79070/4604
Gerlinde Wohlauf, Tel.: 79070/4605

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO0001