Ehren- und Fördergaben für Kunst 2006 überreicht

LSth. Bischof: Wertschätzung für kulturelle und künstlerische Arbeit

Bregenz (VLK) - Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Kulturreferent Landesstatthalter Hans-Peter Bischof überreichten heute, Montag im Montfortsaal des Landhauses in Bregenz dem Grafiker Reinhard Gassner und dem Vorarlberger Baukünstler Rudolf Wäger die mit 3.700 Euro dotierten diesjährigen Ehrengaben für Kunst des Landes Vorarlberg. Die Tänzerin Natalie Begle und die Kulturveranstalterin Beatrix Schwärzler erhielten die mit jeweils 1.900 Euro dotierten Fördergaben für Kunst.

"Die Verleihung der Ehren- und Fördergaben sind ein Bekenntnis zu Kunst und Kultur, aber gleichzeitig auch die aufrichtige Wertschätzung für kulturelle und künstlerische Arbeit", betonte Landesstatthalter Bischof in seiner Laudatio, "die Preisträgerinnen und Preisträger des heurigen Jahres sind wieder ein Beweis, dass Vorarlberg kulturelle Qualität auf vielen Ebenen hat". Vorarlberg, so Bischof weiter, sei in der glücklichen Lage, "Jahr für Jahr aus einem großen Personenkreis von hervorragenden Kulturschaffenden die jeweiligen Empfänger der Ehren- und Fördergaben auswählen zu können".

Ehrengaben für Kunst 2006

- Der Schlinser Grafiker Reinhard Gassner führt seit 1976 sein eigenes Gestaltungsbüro, von 1996-1999 war er externer Berater und gestalterischer Leiter des Fachhochschul-Studienlehrganges InterMedia in Dornbirn.

- Rudolf Wäger aus Satteins ist Mitglied der Gruppe der "Vorarlberger Baukünstler". Wägers radikalsten Bau mit großer Vorbildwirkung schuf er 1965/66. Der kubische Bau, auch als Würfelhaus bezeichnet, überzeugte zahlreiche junge Familien.

Fördergaben für Kunst 2006

- Die Dornbirner Tänzerin Natalie Begle ist seit 2005 Lehrerin für Kreativen Tanz an der Musikschule Dornbirn und eine der gefragtesten Tänzerinnen des Landes.

- Die Kulturveranstalterin Beatrix Schwärzler aus Egg ist Initiatorin der Kulturinitiative "Parkhalle Egg" und engagiert sich als Regisseurin im Theaterverein Egg.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0010