Kopietz: Wien braucht mehr PolizistInnen!

Wiener SPÖ-Landesparteisekretär schlägt Testlauf mit SEGWAYS als Transportmittel vor

Wien (SPW) - "Der Einsatz einer berittenen Polizeieinheit ist um nichts sinnvoller als Don Quixotes Ritt gegen die Windmühlen!", kommentierte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Harry Kopietz Medienberichte, wonach das Innenministerium unter der ÖVP-Ministerin Liese Prokop die Einsetzung einer berittenen Polizeieinheit für Wien vorbereite. Diese "Verschleuderung von Steuergeldern" sei "absolut unverantwortlich". Die vielen hoch engagierten, teils schon völlig überlasteten Polizistinnen und Polizisten, könnten sich "angesichts solcher Meldungen ja nur mehr ‚gefrotzelt’ vorkommen", kritisierte Kopietz und stellte sich ganz auf die Seite der Wiener PolizeibeamtInnen und deren Forderung nach Entlastung.****

Wien brauche 1000 PolizistInnen mehr, keine ineffizienten Prestigeprojekte. Denn wie effektiv solche seien, habe bereits der "Polizeiporsche-Flop" bewiesen. "Wenn die Innenministerin offensichtlich plötzlich Geld wie Heu zur Verfügung hat, dann kann das nicht zwangsläufig heißen, dass sie es in Pferdeställe investieren soll!", kritisierte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär die völlig verfehlte Prioritätensetzung und verlangte eine "sofortige Aufstockung des Personals bei der Wiener Polizei, Polizeiautos, die diese Bezeichnung auch verdienen und die Modernisierung der Ausrüstung in den Wiener Wachzimmern". Nachsatz: "Die ähneln zum Teil nämlich schon Stallungen - eine unzumutbare Arbeitssituation für die Beschäftigten, die sofort abgestellt werden muss!"

Aufhorchen ließ Kopietz mit einem innovativen Vorschlag: So regte er einen "Testlauf" mit SEGWAY Human Transporters bzw. SEGWAY Cross-Terrain Transporters als Transportmittel für die PolizistInnen, etwa in Fußgängerzonen, im Wienerwald, auf der Donauinsel, etc. an. Diese Geräte würden bereits in verschiedensten Ländern mit Erfolg verwendet und brächten viele Vorteile mit sich: So können sie von allen PolizistInnen - also auch jenen ohne Reitausbildung - verwendet werden. Zudem seien SEGWAYS pflegeleicht und könnten praktikabel in jedem Polizeidienstzimmer geparkt werden - bräuchten also weder eigenen Stall noch Heu. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003