Matznetter: Kein Maulkorb für Grasser-Beamte im FMA-U-Ausschuss

Wien (SK) - Am Rande der heutigen Sitzung des Untersuchungsausschusses zur Finanzmarktaufsicht zeigte sich SPÖ-Budget- und Finanzsprecher Christoph Matznetter erfreut darüber, dass es gelungen sei, dass Finanzminister Grasser den verhängten Maulkorb für seine Beamten, vor dem Ausschuss keine Auskunft zu erteilen, zurückgenommen habe. "Der Untersuchungsausschuss hat erreicht, dass die geladenen Auskunftspersonen zur Bestellpraxis der Staatskommissäre öffentlich befragt werden können", so Matznetter gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. "Ich hoffe, dass wir nun im Interesse der Sparer und Anleger rasch und effizient in der Sache vorankommen", schloss Matznetter. **** (Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003