AVISO - Mittwoch (29.11.): Diskussion "Soziale Sicherheit und faire Chancen - Herausforderungen sozialer Stadtpolitik!"

Wien (SPW-K) - Im Rahmen der Gesprächsreihe "European Cities 2010-2030-2050" geht es am Mittwoch, den 29. November, um das Thema "Soziale Sicherheit und faire Chancen -Herausforderungen sozialer Stadtpolitik!" An der Podiumsdiskussion im Renner-Institut nehmen Mag. Renate Brauner,Stadträtin für Gesundheit und Soziales, Helmut Hartmann, Geschäftsführer des Consulting-Unternehmens Consens und vormals Leiter des Landessozialamtes Hamburg, Fritz Meissl, Geschäftsführer des Wiener ArbeitnehmerInnenförderungsfonds,
Kurt Seifert, Leiter der Stabsstelle Sozial- und Gesundheitspolitik Pro Senectute Schweiz und Mitglied des Vorstands der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS) aus Zürich und Emmerich Talos, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Wien, teil. Veranstalter sind das Renner Institut, die Österreichische Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) und der Landtags- und Gemeinderatsklub der SPÖ Wien.

Die Gesprächsreihe "European Cities 2010 - 2030 - 2050" widmet sich insgesamt den Herausforderungen, die auf die europäischen Städte durch die Erweiterung der Europäischen Union und die fortschreitende Globalisierung zukommen. In diesem Spannungsfeld verändern und verschärfen sich auch soziale Fragen und die Anforderungen an eine Stadtpolitik, die sowohl soziale Sicherheit, aber auch faire Chancen für ihre BürgerInnen schaffen muss.

Bitte merken Sie vor:

Podiumsdiskussion "Soziale Sicherheit und faire Chancen -Herausforderungen sozialer Stadtpolitik!"
Zeit: Mittwoch, 29. November, 17.15 Uhr
Ort: Renner-Institut, Europasaal im Neubau des Gartenhotels Altmannsdorf,Oswaldgasse 69, 1120 Wien

Anmeldung unter Tel. 01/ 804 65 01-0 oder paukner@renner-institut.at (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005