FH Krems: Externes ISO Audit bestätigt hohe Qualität der Ausbildungsbedingungen

Krems (OTS) - Die IMC Fachhochschule Krems war im Jahr 1997 die erste im FH-Sektor, die ein Qualitätsmanagement nach ISO 9000 einführte und sich seit diesem Zeitpunkt regelmäßig externen Evaluierungen unterzogen hat.

Nun wurde das Qualitätsmanagementsystem der IMC Fachhochschule Krems gemäß ISO 9001:2000, wiederum für weitere drei Jahre von einem externen Auditorenteam bestätigt und rezertifiziert.

Dies bestätigt der Auditbericht 2006 der Quality Austria; die Auditoren im Originalton: "Als Besucher verspürt man eine sehr positive Atmosphäre im Haus und ein sympathisches Miteinander im Team und bei den Studierenden. Die Ausstattung der Büros, Hörsälen und Labors ist auf dem neuesten Stand der Technik. Im Zuge des Audits konnte eine Unternehmenskultur erlebt werden, in der ein erfolgreiches Studieren und Arbeiten sehr stark gefördert wird".

"Wir sind besonders stolz, dass die hohe Mitarbeitermotivation sich positiv auf unsere Kundenbindung auswirkt und dadurch die Reputation und das Image wesentlich beeinflusst", freut sich IMC Geschäftsführer Dkfm. Mag. Heinz Boyer.

Der Waldviertler Qualitätsmanager der FH Krems, Mag. (FH) Gebhard Binder betont: "Die Auditoren waren von der gelebten Unternehmenskultur sehr beeindruckt. Es ist wichtig, als österreichische Fachhochschule zu den besten in unserem Land zu zählen und dies auch durch externe Evaluierungsgremien bestätigt zu bekommen."

Am 2. Dezember findet von 9:00 - 15:00 Uhr das Open House der IMC Fachhochschule Krems am Campus statt, bei dem sich Besucher und Interessierte von dem Studiengangsangebot und der besonderen Atmosphäre der Kremser Ausbildungsinstitution überzeugen können.

Rückfragen & Kontakt:

IMC Fachhochschule Krems
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 02732-802-530
E: marketing@fh-krems.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMC0001