BEKO HOLDING AG erhöht die Beteiligung an der Rücker AG

Die Wiener Technologie-Holding überschreitet die 5%-Grenze. Strategischer Meilenstein für beide Unternehmen. BEKO nun einer der größten Rücker-Aktionäre.

Wien/Wiesbaden (OTS) - Die österreichische BEKO HOLDING AG, Wien hat als Aktionär der Rücker AG, Wiesbaden, die Fünf-Prozentgrenze überschritten. Diesen meldepflichtigen Vorgang gaben beide Unternehmen am Donnerstag 23. November 2006 zeitgleich am Börseplatz Frankfurt/M. bekannt.

Die BEKO HOLDING AG ist eine strategische Holding-Gesellschaft mit dem Schwerpunkt auf dem Technologiesektor. Die Kernkompetenzen der Technologie-Holding umfassen die beiden Geschäftsbereiche Engineering und Informationstechnologie. Das Unternehmen erwartet für 2006 einen Umsatz von rund 123 Mio. EUR (Geschäftsjahr 2005: 96,5 Mio. EUR) und ein EBIT von etwa 3,5 Mio. EUR (2005: 2,3 Mio. EUR). Die BEKO Aktie notiert an der Frankfurter Börse im General Standard. Mit einem Kursziel von 3,51 EUR bewerteten Analysten die BEKO Aktie kürzlich mit einem "Kaufen"-Rating. Neben der starken Positionierung in Österreich und Deutschland ist BEKO mit Niederlassungen in Ungarn und Tschechien vertreten. Der CFO der BEKO HOLDING AG Peter Fritsch zur Erhöhung der Rücker-Beteiligung: "Für uns ist dies ein wichtiger strategischer Meilenstein auf unserem Weg in die mitteleuropäische Spitzengruppe unserer Branche. In Verbindung mit unseren bestehenden Beteiligungen können wir nun ein erhebliches technologisches Synergiepotential nutzen."

Die Wiesbadener Rücker AG ist einer der weltweit führenden technologischen Entwicklungsdienstleister für die Automobil- und Luftfahrt-Industrie. Das Unternehmen, das an der Frankfurter Börse im Prime Standard notiert, hat nach den ersten 3 Quartalen 2006 einen Umsatzzuwachs von 7,6% auf 121 Mio. EUR (Quartale 1-3 2005: 112,4 Mio. EUR) erwirtschaftet. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) konnte mit einer Zunahme von 38,8% auf 5,5 Mio. EUR (4,0 Mio. EUR) erheblich verbessert werden. Auf Grund der erfreulichen Auftragslage erwartet die Rücker AG - gegenüber 2005 - für das Gesamt-Geschäftsjahr 2006 erneut eine Steigerung der Ergebnisse. Den Grossteil der Aktien (58,49%) hält der Gründer und Vorstandsvorsitzende Wolfgang Rücker. Der Rest befindet sich im Streubesitz (41,51%). Nach der Aufstockung ihrer Beteiligung ist BEKO einer der größten Aktionäre der Rücker AG. Dazu Wolfgang Rücker: "Mit dieser Erhöhung der BEKO Beteiligung an unserem Unternehmen erhalten unsere strategischen Optionen und unser operatives Tagesgeschäft eine weitere erfolgversprechende, solide Ausrichtung."

Informationen zur BEKO HOLDING AG

Die BEKO HOLDING AG ist Österreichs größte börsenotierte Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld. Sie beteiligt sich an einschlägigen Unternehmen und macht ihren Einfluss in Richtung Integration geltend. Dabei positioniert sich die BEKO HOLDING AG als strategische Finanzholding, deren Zweck die Integration mittelgroßer Technologiefirmen in ein besser abgestimmtes größeres Ganzes ist. Ziel der Technologiestrategie 2006+ ist es, als PLM-Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden.

Rückfragen & Kontakt:

BEKO HOLDING AG
PR/IR & Communication, Dr. Max Höfferer;
Modecenterstrasse 22/A1, A-1030 Wien
Tel.: +43 1 797 50 - 263, Fax: +43 1 797 50 - 8004,
max.hoefferer@beko.at, www.beko.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001