Leon Zelman zu den Verwüstungen in der Lauder Chabad Schule

Wien (OTS) - Zutiefst schockiert zeigt sich Leon Zelman, Leiter
des Jewish Welcome Service, in einer ersten Reaktion über die Zerstörungen in der Lauder Chabad Schule. "Erst vor wenigen Tagen haben wir dem Novemberpogrom vor 68 Jahren gedacht, als jüdische Einrichtungen zerstört und verwüstet wurden. Die Lauder Chabad Schule ist auch ein Symbol wiedererstandenen jüdischen Lebens in Wien nach der Shoah. Eine derartige Tat im Jahre 2006 ist mehr als beunruhigend und muss uns ein Warnsignal sein", sagt Leon Zelman.

Rückfragen & Kontakt:

Jewish Welcome Service
Dr. Leon Zelman
Stephansplatz 10, 1010 Wien
Tel.: +43-1-533 27 30
Mobile: +43 664 5034656
jewish.welcome@verkehrsbuero.at
www.jewish-welcome.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006