"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Roter Zeiträuber" (Von Frank STAUD)

Ausgabe vom 25. November 2006

Innsbruck (OTS) - Mobilität scheint für die Tiroler Politiker ein Fremdwort zu sein. Jüngstes Beispiel ist die Tempobremse von SPÖ-Landesrat Hans Lindenberger. Er verordnete Tempo 100 auf der Autobahn. Der Umwelt zuliebe. Der Effekt ist minimal. Tatsächlich handelt es sich um eine politische Showeinlage.

Lindenbergers Kalkül scheint zu sein, Medienpräsenz um jeden Preis zu erzielen. Dieses geht auf. Denn der Bekanntheitsgrad des roten Quereinsteigers erreicht bald jenen des Landeshauptmannes. Stellt sich nur die Frage, ob das Image als Buhmann der Tiroler Autofahrer der SPÖ auch viele Wählersympathien bringt.

Wer von Innsbruck nach Kufstein und retour fährt, muss täglich 20 Minuten mehr Fahrzeit einplanen. Macht pro Woche bei fünf Arbeitstagen eine Stunde und 40 Minuten. Das Tempolimit gilt ein halbes Jahr. Somit stiehlt Lindenberger den Tiroler Pendlern von Kufstein nach Innsbruck 40 Stunden, sprich eine Arbeitswoche.

Alternativen bietet die Landespolitik wie immer keine. Denn während in Wien aufgrund des sensationell ausgebauten U-Bahn-Netzes niemand daran denkt, mit dem Privat-Pkw zu fahren, gleicht der Tiroler Nahverkehr noch immer einer Schneckenpost. Bisher gab es nur Absichtserklärungen und Sonntagsreden. Wer es ausprobieren will, soll einfach mit der Straßenbahn vom Hauptbahnhof nach Saggen oder Pradl fahren. Hier kann nur der Umstieg aufs Rad empfohlen werden.

Ähnliche Probleme kennen all jene, die beruflich häufig nach Wien müssen. Wer die unglaublichen neuen Schikanen vor dem Abflug über sich ergehen hat lassen, muss 500 Euro auf den Tisch blättern, um in die Hauptstadt und wieder retour fliegen zu können. Die ÖBB bieten keine zeitlich akzeptable Alternative. Denn unter 4,5 Stunden geht nichts. Unzumutbar für jene, die am selben Tag nach Tirol retour müssen. Bleibt nur die Hoffnung auf Billigflieger SkyEurope.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0002