Skywalk Spittelau - jetzt kommt der zweite Teil

Arbeiten am Döblinger Gürtel an diesem Wochenende

Wien (OTS) - Letztes Wochenende kam der erste Teil - und der
zweite Teil des Skywalk Spittelau folgt an diesem Wochenende. Seit letzter Woche überspannt der Skywalk die Heiligenstädter Straße. Der zweite Teil folgt jetzt zwischen dem Otto-Wagner-Pfeiler und der Guneschgasse über dem Döblinger Gürtel. Aus Sicherheitsgründen und wegen des benötigten Arbeitsraumes wird die Gürtelbrücke Samstag, 25.11.2006 in der Nacht von ca. 0.30 Uhr bis ca. 4.30 Uhr komplett gesperrt. Autofahrer im 20.Bezirk können nicht auf die Gürtelbrücke auffahren und werden umgeleitet. Auch die Auffahrt von der Heiligenstädter Lände auf die Gürtelbrücke Richtung 19.Bezirk ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Die Arbeiten dauern das ganze Wochenende an (Samstag, 25.11.2006, bis Montag, 27.11.2006, 4.30 Uhr). In diesem Bereich wird nur ein Fahrstreifen für den Verkehr frei sein.

Mit den Arbeiten an diesem Wochenende werden die verkehrsrelevanten Behinderungen in diesem Bereich beim Bau des Skywalk Spittelau vorbei sein. Bis zur Fertigstellung des Steges wird es noch ein wenig dauern. Die Eröffnung des Steges wird voraussichtlich im Sommer 2007 statt finden.

Barrierefreie Verbindung zwischen dem 9. und 19.Bezirk
Mit dem Skywalk wird es eine direkte und bequeme Fuß- und Radwegverbindung zwischen der Guneschgasse und der U4/U6-Haltestelle Spittelau geben. Derzeit muss die stark frequentierte Heiligenstädterstraße überqueren werden. Das wird sich mit dem Skywalk ändern. In elf Meter Höhe über der Heiligenstädterstraße führt der 4,5 Meter breite Steg Rad- und FußgängerInnen von einem Bezirk zum anderen. Durch die Glaskonstruktion wird der Gang besonders hell und attraktiv. Der allseitige Witterungsschutz bietet auch bei schlechten Wetterverhältnissen einen optimalen Komfort.

rk-Fotoservice: www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) wur

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Ing. Kurt Wurscher
MA 29-Brückenbau und Grundbau
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 4000/96967
Mobil: 0664/224 89 28
wur@m29.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016