VP-Gerstl ad Wiener Grüne: Endlich aufgewacht?

Wien (OTS) - "Die mangelhafte Parkraumbewirtschaftung der Stadt
Wien wurde von der ÖVP Wien schon vor Erscheinen des Rechnungshofberichtes bemängelt, und ebenso nach der Auflage vor einigen Monaten. Bei den Wiener Grünen dürfte jedoch weder der Rechnungshofbericht noch die Parkraumbewirtschaftung großes Interesse hervorrufen. Nach Monaten aufzuwachen und in die Diskussion einzusteigen, erscheint mir wenig angebracht", so LAbg. Wolfgang Gerstl, Verkehrssprecher der ÖVP Wien, in Reaktion auf die von den Wiener Grünen heute kritisierte Parkraumbewirtschaftung.

Gerstl begrüßt die Parkraumbewirtschaftungskommission. Jedoch sollte sich diese intensiver und umfassender mit Problemlösungen beschäftigen und sich nicht nur auf einzelne Maßnahmen beschränken. "Eine Ausdehnung der Parkpickerlzonen und eine zusätzliche finanzielle Belastung für die Autofahrer kann nicht der Weisheit letzter Schluss für die wachsende Parkraumproblematik in Wien sein. Hier sind umfassendere Ansätze gefragt", schließt Gerstl.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004