Niederwieser: Wifo bestätigt SPÖ-Position zu Frühförderung

Wien (SK) - Erfreut zeigt sich SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser, dass die Forderung der SPÖ nach einem verpflichtenden Vorschuljahr heute auch vom Wifo bestätigt wird. "Damit erhält diese wichtige Maßnahme für einen besseren Einstieg der Kinder ins Schulleben kräftigen Rückenwind", so Niederwieser Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Der SPÖ-Bildungssprecher betonte, dass durch gezielte Frühförderung sprachliche und soziale Defizite rasch beseitigt werden könne. Er, Niederwieser, teile zu 100 Prozent die Auffassung des Wifo, dass die Frühförderung ein wesentlicher Beitrag zur Verbesserung der Chancengleichheit im Bildungssystem sei. Und auch im Bereich der Lehrausbildung müssten innovative Maßnahmen gesetzt werden, so der SPÖ-Bildungssprecher abschließend. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0012