ÖkoBusinessPlan Wien: Ausgezeichnete Kooperation

Das Projekt ÖkoBusinessPlan Wien der Wiener Umweltschutzabteilung erhielt den EUROCITIES Award 2006

Wien (OTS) - Für die gelungene Zusammenarbeit mit Betrieben, PartnerInnen und der Vielzahl internationaler Stadtverwaltungen auf der ganzen Welt wurde der ÖkoBusinessPlan Wien, ein Projekt der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22, vom Netzwerk europäischer Großstädte EUROCITIES am 22. November 2006 in Manchester (GB) mit dem EUROCITIES Award 2006 in der Kategorie Kooperation ausgezeichnet.

Der EUROCITIES Award würdigt in drei Kategorien ("Innovation", "Partizipation" und "Kooperation") lokale Initiativen und Projekte, die zur Erhöhung der Lebensqualität in Städten beitragen. Der jährlich vergebene Award bewertet die Projekte im Kontext des jeweiligen Jahresschwerpunkts, in diesem Fall "Knowledge Cities:
Villes du Futur" (Wissensstädte: Städte der Zukunft).****

Der ÖkoBusinessPlan Wien erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Kooperation für die erfolgreiche Zusammenarbeit von Stadtverwaltung, PartnerInnen und Wiener Unternehmen sowie für die Vermittlung des ÖkoBusinessPlan-Modells an andere europäischen Städte. "Wir freuen uns sehr über die internationale Würdigung unserer Arbeit," so Dr. Karin Büchl-Krammerstätter, Leiterin der Wiener Umweltschutzabteilung. Und Dr. Sabine Mitterer vom Programmmanagement des ÖkoBusinessPlan Wien, dazu: "Es zeigt sich, dass unser Programm für zahlreiche Großstädte ein geeignetes Modell ist. Das merken wir daran, dass der ÖBP, nicht zuletzt durch unser internationales Engagement, viele Anwendungsbeispiele auf der ganzen Welt vorweisen kann."

ÖkoBusinessPlan Wien ist international vernetzt

Der ÖkoBusinessPlan Wien ist international vernetzt und konnte sein Modell bereits erfolgreich auf andere Städte übertragen, darunter Györ in Ungarn, Durres in Albanien und Chennai in Indien. UN Habitat nahm bereits 2002 den ÖkoBusinessPlan Wien als "best practices for human settlements" in die Liste der weltweit besten Nachhaltigkeitsprojekte auf.

Saubere Gewinne für die Umwelt und die Wiener Unternehmen

2007 beginnt das zehnte Jahr für den ÖkoBusinessPlan Wien. Der 1998 von der Wiener Umweltschutzabteilung ins Leben gerufene ÖkoBusinessPlan Wien ist ein Programm der Stadt Wien, das Wiener Unternehmen bei Umsetzung von umweltrelevanten Maßnahmen im Betrieb unterstützt und dazu beiträgt, ihre Betriebskosten zu senken. Mehr als 500 Wiener Betriebe (40 % der Wiener Betriebe mit mehr als 100 MitarbeiterInnen) haben seit 1998 am ÖkoBusinessPlan Wien teilgenommen und so ihre Betriebskosten um 30,6 Mio. Euro gesenkt. Entsprechend wurde auch der Ressourcenverbrauch (Wasser, Luft, Energie) reduziert.

Der ÖkoBusinessPlan Wien wird von Wirtschaftskammer Wien, WIFI Wien, Lebensministerium, AK Wien, ÖGB, WWFF, Gewerbetechnische Sachverständige (MA 36) und Magistratische Bezirksämter (Gewerbebehörde) unterstützt und aus Mitteln der Europäischen Union gefördert.

o http://www.oekobusinessplan.wien.at

o Mehr zu dem Netzwerk europäischer Großstädte unter http://www.eurocities.org/

o Weitere Informationen: Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 Dr. DI Sabine Mitterer, Dr. Thomas Hruschka Programmmanagement ÖkoBusinessPlan Wien Tel: 01/4000-88299 E-Mail: office@oekobusinessplan.wien.at

(Schluss) vor

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Tel.: 4000/81 353
Handy: 0664/16 58 655
vor@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007