ÖKI und CRETACOLOR: Produktionsstandort Österreich wird aufgewertet

Hirm (OTS) - Bei den im burgenländischen Hirm beheimateten Produktionsbetrieben für Briefumschläge ÖKI, Büromaterial SAX und hochwertigen Bleistiften und Künstlerprodukten CRETACOLOR, sind heuer Großinvestitionen getätigt worden.

CRETACOLOR stellt Bleistifte, Buntstifte sowie hochwertige Produkte für den Künstlersektor her und ist stolz, 100% dieser Produkte in Hirm selbst zu produzieren. "Nur so können wir unseren Kunden und ihren Kindern die Gewissheit geben, höchste Qualität zu erhalten", ist Eigentümer Hromatka vom Produktionsstandort Österreich überzeugt.

Das Jahr 2006 hat für CRETACOLOR und SAX sowohl im Inland als auch im Export sehr erfreuliche Entwicklungen gebracht. Nach einigen schwierigen Jahren, wurde mit Beginn 2006 ein Wechsel in der Geschäftsführung vorgenommen und das Verkaufsprogramm auf die Kernkompetenzen des Unternehmens zurückgeführt. Daraus resultierte eine sofortige, wesentliche Verbesserung des Betriebsergebnisses. Neue, selbst entwickelte und in Österreich hergestellte Produkte wurden vom Markt sehr gut aufgenommen, auch entgegen dem allgemeinen Trend, vor allem Billigware aus Asien zu forcieren. So konnte beispielsweise die Entwicklung farbstabiler CRETACOLOR Stifte für Künstler aber auch für die Schule abgeschlossen werden.

Für die Produktion wird nun in einen kompletten Umbau der Farbaufbereitung in der CRETACOLOR Bleistift-Minenproduktion investiert. Der Budgetrahmen für diese Investition wird mit EUR 1 Mio. festgelegt. Der steigende Bedarf nach CRETACOLOR-Produkten aus Österreich kann dadurch in Zukunft bei gleichmäßig höchster Qualität gesichert werden.

Zusätzlich zum hohen Marktanteil von CRETACOLOR und SAX Produkten in Österreich, wird 70% der burgenländischen Produktion in mehr als 100 Länder exportiert.

Bei der nachbarlichen Schwesterfirma ÖKI ist ebenfalls eine Großinvestition bereits abgeschlossen worden. Heuer wurde beim Briefumschlaghersteller die neue Produktionsmaschine aufgestellt, welche sich auch schon im Einsatz befindet und jährlich 250 Mio. Briefumschläge herstellt. Für die Investitionsentscheidung von EUR 1,6 Mio., die ohne Förderungen aus den Mitteln der Gruppe Hromatka getätigt wurde, war nicht die zusätzliche Kapazität sondern eine wesentlich verbesserte Produktivität ausschlaggebend.

Somit stehen die Betriebe ÖKI, SAX und CRETACOLOR als kompetente Unternehmensgruppe dem Markt gegenüber.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Heinrich Sachs KG
Ansprechpartner: Mag. (FH) Doris Schrammel
Tel.: +43-2687-54245-512, Fax: -549
schrammel@cretacolor.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004