Dörfler: Auers Kommentare zu Schwabeggs Ortstafel sind entbehrlich

Schwabegg applaudiert - Auer kritisiert

Klagenfurt (OTS) - In Reaktion auf die unqualifizierten Aussagen
von ÖVP-NRAbg. Klaus Auer zur neu gestalteten Ortstafel für Schwabegg sagte heute Verkehrsreferent Gerhard Dörfler, dass jemand, der üblicherweise in Wien im "Parlamentsschlaf" oder im Metnitzal am Hochsitz seine Zeit verbringt, wenig Kompetenz in der Ortstafelfrage aufweist.

"Nicht nur, dass Auer keine merklichen Leistungen für Kärnten erbringt, er kennt auch die Stimmung im Land nicht. Sonst wüsste er, dass die Bevölkerung in Südkärnten die Lösung der zweisprachigen Aufschriften mit Ortstafel und Zusatztafel sehr wohl begrüßt", erklärte Dörfler. Die Versetzung der Ortstafel in Schwabegg sei aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig geworden und die Bevölkerung vor Ort stimme mit großer Begeisterung dieser Lösung zu.

Über die Bediensteten müsse sich Auer keine Sorgen machen, "denn diese haben im Gegensatz zu Auer das Herz am rechten Fleck. Die Mitarbeiter der Straßenbauämter und Straßenmeistereien erfüllen jeden Tag ihre Pflicht und zeigen großen verantwortungsvollen Einsatz, ob es sich um Radwege, Straßen, Brücken oder Ortstafeln handelt".

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002