Volkshilfe NÖ: Margit Fischer unterstützt Spendenkampagne "Armut tut weh!"

Wiener Neustadt (OTS) - Armut hierzulande sieht anders aus als
etwa in Entwicklungsländern. Und trotzdem sind allein in Niederösterreich über 180.000 Menschen von Armut bedroht. Gemeinsam mit Margit Fischer nimmt die Volkshilfe NÖ den Kampf gegen die Armut auf und startet im Dezember eine Spendenaktion für arme Menschen in Niederösterreich. Spendenkonto: PSK 90.175.000

Gerade im Winter müssen viele in Armut lebende NiederösterreicherInnen dies schmerzlich merken, weil das Geld nicht reicht für die Heizung oder die Wohnung schimmlig ist und - gerade zu Weihnachten besonders bedrückend - der Gabentisch für die Kinder leer bleiben muss oder nicht einmal warme Kleidung besorgt werden kann. Kinder aus armen Familien gelten schnell als Außenseiter, weil sie bei vielen Aktivitäten nicht mitmachen können. Wie oft müssen sie hören: "Das geht leider nicht. Dafür haben wir kein Geld. Für Freunde ist unsere Wohnung zu klein." Und irgendwann hören sie dann auch auf zu fragen. Doch in die traurigen Augen seiner Kinder sehen zu müssen und zu wissen, dass man nichts tun kann, das tut weh. Kinder in armen Familien können auch viel weniger gefördert werden, wodurch ihre Chancen auf einen guten Schulabschluss und einen Job viel geringer sind.

Die Volkshilfe Niederösterreich will hinschauen und nicht wegschauen, wenn es um Armut geht. Gemeinsam mit Margit Fischer, der Gattin des Österreichischen Bundespräsidenten, bittet sie daher um Spenden für Kinder und Familien in Not.

Spendenkonto: PSK 90.175.000

Rückfragen & Kontakt:

Volkshilfe Niederösterreich / SERVICE MENSCH GmbH
Mag. (FH) Beatrix Plochberger
Tel.: 02622 / 82200-6920
Fax: -46920
Mobil: 0676 / 8700 26920
E-Mail: beatrix.plochberger@noe-volkshilfe.at
Internet: www.noe-volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SMV0001