Sicherheit - SP-Dampier: "Stadt Wien unterstützt die Donaustadt in der Forderung nach Neubau einer Polizeiinspektion beim Rennbahnweg"

Wien (SPW-K) - Die Stadt Wien fordert einhellig eine neue, geräumige Polizeiinspektion im Bereich Rennbahnweg in Wien-Donaustadt. "Nach einem Beschluss in der Donaustädter Bezirksvertretung haben sich nun sämtliche im Gemeinderat vertretenen Fraktionen für eine neue Polizeiinspektion ausgesprochen und einem entsprechenden Drei-Parteienantrag zugestimmt", begrüßt der Donaustädter Gemeinderat Karl Dampier den Beschluss in der Sitzung am 22.November.

Die derzeitige Polizeiinspektion am Rennbahnweg ist fast 30 Jahre alt und entspricht nicht mehr den aktuellen Anforderungen. "Die Räumlichkeiten sind zu klein. Außerdem gibt es immer mehr Frauen im Polizeidienst, auf die mit getrennten Sanitär- und Umkleideräumen Rücksicht genommen werden muss", erklärt Dampier. "Bis zur geforderten Fertigstellung eines Neubaues wäre durchaus akzeptabel, die Beamten in einem Container-Ausweichquartier unterzubringen", sagt Dampier.

Neben einem Neubau der Polizeiinspektion fordert Dampier eine unbedingt notwendige Aufstockung des Personals und mehr Polizeifahrzeuge, um die Sicherheit in einem großflächigen Bezirk wie der Donaustadt ausreichend gewährleisten zu können. Im Fall des Neubaus der Polizeiinspektion, einer personellen und materiellen Aufstockung sei nun das Innenministerium am Zug. "Unsere Forderungen richten sich selbstverständliche an die neue Innenministerin oder den neuen Innenminister, von welcher Fraktion sie oder er auch immer gestellt wird", sagt Karl Dampier. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006