BEKO HOLDING AG Ergebnisse Quartal 1-3/2006:

Synergiebildung zur Product Lifecycle Management (PLM)-Strategie - Umsatzerhöhung um 26%* - Steigerung des operativen Ergebnisses um 33%*

Wien (OTS) - In den operativen Unternehmen gingen im 3. Quartal
2006 die Aktivitäten zur Nutzung von Synergiepotentialen weiter gut voran. Auf regionaler Ebene wurden zur Umsetzung der konzernweiten PLM-Strategie thematische Cluster geschaffen, um die Kommunikation in den jeweiligen operativen Einheiten zu optimieren. So werden Synergiepotentiale innerhalb der AC-Service-Gruppe mit der All for One Midmarket Solutions durch konkrete Projekte umgesetzt und in der BEKO Engineering & Informatik AG durch eine PLM Task Force genutzt.

Der Konzernumsatz steigt in den ersten 3 Quartalen 2006 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2005 um 26% oder 18,8 Mio EUR auf 90,2 Mio EUR. Der Anstieg kommt vor allem aus der AC-Service-Gruppe durch die Erstkonsolidierung der All for One und aus der BEKO Engineering & Informatik AG durch organisches Wachstum.

Das EBITDA ist um 1,1 Mio EUR im Vergleich zu den ersten 3 Quartalen 2005 gestiegen und beträgt 5,6 Mio EUR.

Das operative Ergebnis (EBIT) ist in den ersten 3 Quartalen 2006 positiv und liegt mit gerundet 2,4 Mio EUR um 33% über dem Vorjahr. Das Finanzergebnis beträgt +0,5 Mio EUR (im Vorjahr +4,1 Mio EUR). Ursachen für die Verschlechterung sind vor allem gesunkene Beteiligungszuschreibungen und der gestiegene Zinsensaldo der AC-Service-Gruppe, deren Ergebnis generell durch das starke Wachstum belastet ist.

Das Finanzergebnis ist auch weiterhin mit den seitwärts verlaufenden bzw. fallenden Kursen der sonstigen Beteiligungen belastet. Das Ergebnis vor Steuern (EGT) beträgt +2,9 Mio EUR und liegt um 51% oder 3,0 Mio EUR unter dem Vorjahr. Der Steueraufwand erhöht sich von 1,8 Mio EUR im Vorjahr auf 2,5 Mio EUR. Das Ergebnis nach Steuern ist mit +0,4 Mio EUR positiv (im Vorjahr +4,1 Mio EUR). Nach Verrechnung des Minderheitenergebnisses beläuft sich das Konzernperiodenergebnis auf +1,1 Mio EUR (im Vorjahr +3,9 Mio EUR). Das Ergebnis je Aktie beträgt in den ersten 3 Quartalen 2006 +0,06 EUR (1.- 3. Quartal 2005: +0,22 EUR) auf Basis von 18 Mio. Stück Aktien.

IFRS-Kennzahlen Einheit 1-9/2006 1-9/2005 Umsatzerlöse TEUR 90.241 71.480 EBITDA TEUR 5.576 4.437 Operatives Ergebnis (EBIT) TEUR 2.370 1.783 Ergebnis vor Steuern (EGT) TEUR 2.902 5.926 Konzernperiodenergebnis TEUR 1.060 3.895 Ergebnis je Aktie ** EUR 0,06 0,22

* alle Zahlenangaben nach IFRS ** auf Basis von 18 Mio. Stück Aktien Informationen zur BEKO HOLDING AG

Die BEKO HOLDING AG ist Österreichs größte börsenotierte Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld. Sie beteiligt sich an einschlägigen Unternehmen und macht ihren Einfluss in Richtung Integration geltend. Dabei positioniert sich die BEKO HOLDING AG als strategische Finanzholding, deren Zweck die Integration mittelgroßer Technologiefirmen in ein besser abgestimmtes größeres Ganzes ist. Ziel der Technologiestrategie 2006+ ist es, als PLM-Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden.

Rückfragen & Kontakt:

BEKO HOLDING AG
PR/IR & Communication
Dr. Max Höfferer
Tel.: +43 1 797 50 - 263, Fax: +43 1 797 50 - 8004
max.hoefferer@beko.at, www.beko.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001