"Buntes Fernsehen" Engerwitzdorf: Medienpreis "Goldener Delfin" mit neuen Rekorden

Wien (OTS) - Beste Filmbeiträge des "Bunten Fernsehens" Engerwitzdorf bei Galaveranstaltung mit dem "Goldenen Delfin" ausgezeichnet - Neue Teilnehmerrekorde - Pilotprojekt "Buntes Fernsehen" am gleichen Tag mit dem PRVA-Innovationspreis ausgezeichnet

Zum dritten Mal hat Telekom Austria am Mittwoch in Engerwitzdorf im Rahmen einer Galaveranstaltung den Medienpreis "Goldener Delfin" vergeben. Als Ehrengäste und Laudatoren konnten Dr. Josef Pühringer, Landeshauptmann des Landes Oberösterreich, Dr. Hannes Leopoldseder, Gründervater des Ars Electronica Festivals in Linz und ehemaliger Landesintendant des ORF Oberösterreich, der Engerwitzdorfer Bürgermeister Johann Schimböck und DI Helmut Leopold, Leiter Plattform- und Technologiemanagement von Telekom Austria begrüßt werden. Vor über 300 interessierten Zuschauern überreichten sie den Siegern des diesjährigen Filmwettbewerbs die begehrten Trophäen.

"Es ist eine Freude, zu sehen, mit welcher Begeisterung, Kreativität und Mut zum Neuen die Engerwitzdorferinnen und Engerwitzdorfer am Werk sind. Engerwitzdorf setzt damit ein starkes Zeichen für Österreich und ist wahrlich eine Zukunftsgemeinde", erklärte Landeshauptmann Pühringer bei der Verleihung des Medienpreises. Der "Goldene Delfin" ist eine Auszeichnung im Rahmen des Pilotprojekts "Buntes Fernsehen" Engerwitzdorf, das Telekom Austria im Jahr 2004 in der oberösterreichischen Gemeinde gestartet hat. Beim "Bunten Fernsehen", dem Prototyp des Bürgerfernsehens der Zukunft, können sich alle Gemeindemitglieder aktiv an der Gestaltung des "Fernsehprogramms" beteiligen und unter Anleitung des Telekom Austria-Partners Sonovista sowie des "Teams Buntes Fernsehen" multimediale Videobeiträge produzieren. Die Themen reichen dabei vom Leben in der Gemeinde über die Vorstellung einzelner Betriebe und Personen bis hin zu futuristischen und spannenden Filmen a la Hitchcock oder Spielberg. Präsentiert werden die Beiträge über Breitband-Internet auf einer interaktiven Multimedia-Plattform, die technologisch auf aonDigital TV von Telekom Austria basiert. Auch Helmut Leopold unterstrich auf der Galaveranstaltung die herausragenden Leistungen der Filmemacher: "Das Projekt 'Buntes Fernsehen' ist das beste Beispiel dafür, was durch die Kombination von Informationstechnologie und kreativem Engagement von Einzelnen alles möglich ist."

"Goldener Delfin": Rekordteilnahme und mehr als 9 Stunden Gesamtspielzeit

Nachdem die Fach-Jury im Vorjahr 64 Einreichungen bewerten musste, wurde 2006 mit insgesamt 80 eingeschickten Videobeiträgen und einer Gesamtspielzeit von über 9 Stunden neue Rekorde aufgestellt. "Das Interesse am 'Bunten Fernsehen' ist ungebrochen - und die Qualität der Beiträge nimmt weiter zu. Es ist spannend zu sehen, wie sich die Engerwitzdorfer Jahr für Jahr immer mehr zu echten Medienprofis entwickeln", erklärte Marc Miletich, Geschäftsführer von Sonovista. Aus allen Einreichungen wurde in diesem Jahr der "Goldene Delfin" in elf Kategorien verliehen. Der Gewinner des Abends war Dominique Staschko, der mit dem Beitrag "Die Substitutionstherapie - ein emotionales Thema?" gleich zwei Auszeichnungen (Kategorie "Der Report" und Publikumspreis) abräumte. Der Sonderpreis der Jury für sein Gesamtwerk ging in diesem Jahr an Wilhelm Roland.

Neu war in diesem Jahr die Kategorie "Am Weg zum Medienprofi". Mit diesem Preis, der sich vor allem an Studentinnen und Studenten der umliegenden Medienschulen und Universitäten richtet, unterstützt Telekom Austria besondere Nachwuchstalente in Sachen Videoproduktion. Mit dem Beitrag "dreieinhalb" ging dieser "Goldene Delfin" an Luzi Katamay. Ebenfalls zum ersten Mal wurde ein internationaler Preis vergeben. Der Belgier Geert van Bommel konnte hierbei den "Goldenen Delfin International" entgegennehmen. Van Bommel kommt aus der belgischen Stadt Lommel, wo im Mai 2006 mit Lommel TV ein vergleichbares Projekt wie in Engerwitzdorf gestartet wurde. Alle Beiträge zum "Goldenen Delfin" und die Filme der Preisträger der elf Kategorien sind unter www.goldenerdelfin.at zu sehen.

"Buntes Fernsehen" gewinnt PRVA-Innovationspreis

Parallel zur Galaveranstaltung in Engerwitzdorf fand in Wien die Vergabe des österreichischen PR-Staatspreises statt. Gemeinsam mit Sonovista und der Wiener PR-Agentur Hochegger|Com hatte Telekom Austria die Medienarbeit und die Kommunikation rund um das oberösterreichische Pilotprojekt unter dem Titel "Einführung eines Breitband-basierten Bürgerfernsehens als Beispiel konsequenter Innovations-Kommunikation" eingereicht - und den neu geschaffenen PRVA-Innovationspreis gewonnen. Via Live-Videoschaltung übermittelte Dr. Christoph Bruckner, Präsident des PRVA, die Glückwünsche an die Engerwitzdorferinnen und Engerwitzdorfer. Die Pressesprecherin von Telekom Austria, Mag. Sigrid Bachinger, MBA, zeigte sich begeistert über diese Auszeichnung: "Wir freuen uns sehr über den Gewinn des PRVA-Innovationspreises. Die Kommunikation von technologischen Innovationen ist nicht einfach, da die Fakten meist komplex sind. Innovationen benötigen engagierte Menschen und ein Umfeld, das die Umsetzung von Ideen in marktfähige Produkte mit trägt und Innovationen erlebbar macht. Ohne die Begeisterung der Engerwitzdorferinnen und Engerwitzdorfer für das 'Bunte Fernsehen' wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen."

Weitere Fotos finden Sie unter
http://www.telekom.at/bildarchiv/?engerwitzdorf_delfin_1.JPG
http://www.telekom.at/bildarchiv/?engerwitzdorf_delfin_2.JPG

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria AG
Kommunikation
Mag. Sigrid Bachinger MBA
Tel: 059 059 1 11011
Fax: 059 059 1 11090
sigrid.bachinger@telekom.at
Sonovista
Marc Miletich
Tel.: 0664 8466060
marc.miletich@sonovista.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001